[Rezension] zu „Wir fliegen, wenn wir fallen“ von Ava Reed

[Rezension] zu „Wir fliegen, wenn wir fallen“ von Ava Reed

Verlag: Ueberreuter
Genre: Young Adult
Erscheinungsdatum: 17.02.2017
Seiten: 304
Print: 16,95 €
Ebook: 9,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3764170721

Inhalt

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten … So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.

Text/Cover: Ueberreuter Verlag

Meine Meinung

Dem traumhaften Cover bin ich sofort verfallen. Als Fan der Autorin habe ich bisher alles von ihr gelesen und war auch auf dieses Buch mehr als gespannt.
Bereits nach den ersten Seiten war klar, dass ich diese Geschichte lieben würde. Ava schafft es immer mich tief zu berühren und so konnte ich schon nach wenigen Kapiteln die Tränen nicht zurückhalten.
Yara und Noel sind aber auch zwei ganz besondere Charaktere, die es im Leben nicht leicht hatten. Sie sind beide noch sehr jung und finden keinen richtigen Platz im Leben. Phil, zu dem beide eine Verbindung haben, hat seine ganz eigenen Pläne…
Yara mochte ich einfach sofort. Sie ist liebenswert und ich hab sie einfach sofort in mein Herz geschlossen. Noel hat es einem anfangs nicht leicht gemacht, ihn zu mögen. Doch im Verlauf der Geschichte blickt man hinter die Fassade und begleitet die beiden auf einer unglaublichen Reise und Entwicklung.
Phil ist für mich der Held in der Geschichte und ich fand die gesamte Idee samt
Umsetzung mehr als gelungen.
Es gab zwar keine übermäßigen Überraschungen, aber das war hier in dieser Geschichte auch nicht nötig. Dieses Buch lebt von seinen Emotionen und da gibt es eine ganze Menge. Ich habe mit den beiden gelitten, gelacht, gehofft und geliebt. Innerhalb kürzester Zeit war ich schon durch und dankbar für so eine wundervolle Story.
Fazit: Wir fliegen, wenn wir fallen ist eine rührende Geschichte zweier junger Erwachsener, die von ihrem Weg abgekommen sind. Ich war ab der ersten Seite gefesselt, bin absolut überwältigt von dieser Umsetzung und den vielen kleinen Wahrheiten, die enthalten sind. Besorgt euch Taschentücher und lasst euren Gefühlen freien Lauf, auf einer unvergesslichen Reise ins Leben zurück.
HIGHLIGHT
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.