[Rezension] zu „Weil ich Will liebe“ von Colleen Hoover  

[Rezension] zu „Weil ich Will liebe“ von Colleen Hoover  

Verlag: dtv
Genre: Young adult
Erscheinungsdatum: 01.05.2014
Seiten: 368
Print: 9,95 €
Ebook: 7,99 €
Reihe: Band 2 der Trilogie
ISBN: 978-3423715843

Inhalt

Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation.

Text/Cover: dtv Verlag

Meine Meinung

Das war mein erstes komplettes Hörbuch, das ich auch bis zum Ende gehört habe. Anfangs war es etwas ungewohnt, aber mit der Zeit hat es mir ganz gut gefallen.
Da ich aber mit Hörbüchern nicht viel Erfahrung habe, möchte ich nur auf den Inhalt eingehen und nicht auf den Leser.
Vom ersten Band war ich absolut begeistert und wollte unbedingt mehr. Es gab so viele wundervolle Details und die Autorin hat wirklich die Gabe, mit wenigen Worten tief zu berühren.
Dies war auch dieses Mal wieder der Fall. Allerdings gab es aber einige Momente, in denen ich etwas genervt war. Ich mag es eigentlich gerne kitschig und romantisch, aber stellenweise war mir diese Seite von Will im zweiten Teil ein Tick zu viel. Auch Layken konnte ich hin und wieder gar nicht nachvollziehen, da einige Reaktionen in meinen Augen völlig übertrieben dargestellt wurden und für mich das nicht zu der aufgebauten Vertrautheit aus dem ersten Teil gepasst hat.
Zum Glück hat sich dies dann aber doch recht schnell wieder gelegt und die Zeit ist verflogen. Obwohl vieles sehr vorhersehbar ist, gab es doch die ein oder andere Überraschung und ich bin gespannt, was im letzten Teil noch passieren wird.
Fazit: Weil ich Will liebe kann meiner Meinung nach nicht ganz an den ersten Band anknüpfen. Es gab doch ein paar Momente, in denen ich genervt war, was an sich nicht schlimm ist, aber hier hat es für mich nicht gepasst, weil ich es mit den Gegebenheiten aus Band 1 nicht vereinbaren konnte. Trotzdem muss man den wundervollen Schreibstil der Autorin klar hervorheben, denn sie schafft es immer wieder besondere Momente zu schaffen, in denen einem beim Lesen das Herz aufgeht und man sofort Tränen in den Augen hat. Insgesamt war es eine gelungene Fortsetzung, die nach wie vor Lust auf mehr macht, auch wenn ich dieses Mal nur 4 Sterne vergeben kann.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.