[REZENSION] ZU “VORTEX 2 – DAS MÄDCHEN, DAS DIE ZEIT DURCHBRACH” VON ANNA BENNING

[REZENSION] ZU “VORTEX 2 – DAS MÄDCHEN, DAS DIE ZEIT DURCHBRACH” VON ANNA BENNING

Vortex 2

Werbung
Leseexemplar
Verlag: Fischer
Genre: Dystopie
Erscheinungsdatum: 23.09.2020
Seiten: 512
Print: 18,00 €
Ebook: 14,99 €
Reihe: ja / Band 2 der Trilogie
ISBN: 978-3737341875


Inhalt

„Die Vergangenheit kann man nicht ändern. Das hat er mir immer wieder gesagt. Aber ich muss es tun. Für ihn. Für uns. Sonst sind wir alle verloren.“

Elaines Welt wurde von Vortexen erschaffen. Sie formten Städte aus Bäumen, Lagunen aus Licht – und Menschen, die mit Feuer, Luft, Wasser und Erde vermengt wurden. Elaine dachte, sie hätte diese Welt gerettet. Was ein Sieg für die Freiheit sein sollte, droht jedoch, zu einem furchtbaren Krieg zu werden. Als ihr Widersacher Varus Hawthorne seine Vortexläufer zurück in die Vergangenheit schickt, bleibt Elaine und Bale keine Wahl: Sie müssen ihnen folgen. Doch jede Zeit, in der sie landen, offenbart neue Geheimnisse. Bis Elaine etwas erfährt, was ihr Vertrauen zu Bale erschüttert und ihr klarmacht, dass ihre Liebe das Schicksal aller entscheiden wird …

© Fischer Verlag


Meine Meinung

Band 1 dieser Reihe hat mich komplett überzeugt und ich war von der gesamten Idee mit den Vortexen fasziniert und begeistert. Die Cover sind wunderschön, vor allem natürlich der farbige Buchschnitt ist etwas ganz Besonderes, weil diese in Deutschland immer noch sehr selten sind.

Die Geschichte setzt nathlos an Teil 1 an und wir sind sofort wieder mittendrin. Hawthorne hält weiter an seinem Ziel fest, die Vermengten auszulöschen und Elaine und Bale versuchen mit ihren Freunden alles, um dies zu verhindern. Ein Auftrag führt sie dieses Mal bis weit in die Vergangenheit zurück und das Buch war vor Spannung kaum aus der Hand zu legen. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, die Autorin hat an alles gedacht. Gerade mit diesen ganzen Zeitsprüngen könnten leicht Logikfehler unterlaufen, doch ich empfand alles absolut grandios konstruiert und auch umgesetzt.

Die komplette Mischung aus Action, Kämpfe, Liebe und auch Zusammenhalt und Freundschaft war einfach perfekt. Die Figuren sind mir noch mehr ans Herz gewachsen und einige von ihnen sind zudem über sich hinausgewachsen. Man hatte ein Ziel vor Augen, aber der Weg war immer wieder mit überraschenden Wendungen gespickt. Natürlich gibt es in der Geschichte auch ein paar Klischees, vor allem im zwischenmenschlichen Bereich, doch diese sind authentisch integriert und die Gefühle kamen vollständig bei mir an.

Dann kam das letzte Drittel! Und hier haut die Autorin Wendungen raus, die mich nicht nur schockiert haben, ich dachte auch einfach nur “Wie genial!”. Nie im Leben wäre ich auf einige Machenschaften gekommen. Das Ende hat mir dann auch echt das Herz gebrochen und ich  kann es kaum erwarten, den dritten und finalen Band in den Händen zu halten.


Fazit

Band 1 von Vortex konnte mich schon total begeistern, mit dieser Fortsetzung hat die Autorin sogar noch einen drauf gelegt. Wie hier alles durchdacht wurde und die Fäden am Ende zusammenlaufen, hat mich einfach komplett aus den Socken gehauen. Ich liebe es, wenn es eine Geschichte schafft, mich komplett an der Nase herumzuführen und das war hier absolut der Fall. In dieser Dystopie hab ich alles, was ich mir von einem Buch wünsche: einen bildhaften, mitreißenden Schreibstil, wundervolle Charaktere, Emotionen pur, Action, Spannung, Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt. Und wenn dann noch jede Menge Überraschungen dazu kommen, mit denen man niemals gerechnet hätte, ist die Mischung perfekt. Ich sehne das Finale geradezu herbei und vergebe natürlich 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.