[REZENSION] ZU VERTRAUEN & VERRAT – KAMPF UM DEMORA VON ERIN BEATY

[REZENSION] ZU VERTRAUEN & VERRAT – KAMPF UM DEMORA VON ERIN BEATY


Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 21.03.2018
Seiten: 496
Print: 19,99 €
Ebook: 13,99 €
Reihe: ja / Band 1
ISBN: 978-3551583833

Inhalt
Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?

Inhalt/Cover: Carlsen

Meine Meinung
Eigentlich wollte ich dieses Buch noch etwas warten lassen, aber die vielen positiven Meinungen und Empfehlungen haben mich dann doch zu neugierig gemacht. Das Cover ist ein absoluter Traum. Es sieht wunderschön und edel aus mit diesen hellen Farben.

Es viel mir leicht in die Geschichte einzutauchen, denn die Autorin versteht es wirklich, sofort eine gewisse Spannung aufkommen zu lassen. Außerdem ist Sage eine außergewöhnliche Protagonistin, die ihren eigenen Kopf hat, und stellenweise war ich doch sehr fasziniert von der Kombi ihres Charakters. Sie sticht aus der Menge heraus und ist eigentlich so gar nicht zeitgemäß, hat ihren eigenen Kopf, aber das habe ich total geliebt. Das Setting ist auch einfach grandios, toll beschrieben, und ich konnte mir immer alles super vorstellen. Als dann noch Ash ins Spiel kam, war ich einfach hin und weg, denn ich fand ihn einfach sofort toll.

Für mich ist das Buch aber nicht mal schnell nebenbei zu lesen, man sollte schon bei der Sache sein. Im ersten Drittel waren ein paar Kapitel dabei, die es mir tatsächlich nicht leicht gemacht haben. Man begleitet hier die Soldaten und deren Alltag ein wenig und das war etwas trocken, aber dies verbindet sich bald grandios mit dem Rest, sodass die Zusammenhänge schnell klarer wurden. Die Geschichte ist insgesamt recht ruhig gehalten, mit wenig Action, aber zu keiner Zeit langweilig und mit vielen Intrigen und Wendungen, die einem die Schuhe ausziehen. Die Autorin hat mich im wahrsten Sinne des Wortes verarscht. Nie im Leben wäre ich hier auf die ein oder andere Auflösung selbst gekommen. Das hat sie wirklich grandios durchdacht und noch besser umgesetzt.

Fazit
Vertrauen & Verrat macht seinem Titel wirklich alle Ehre. Die Autorin ist für mich eine Meisterin der Intrigen und beim Lesen musste man manchmal ganz schön aufpassen, um folgen zu können, da am Ende sowieso wieder alles anders war. Ich wurde also ganz schön an der Nase herumgeführt, aber genau das liebe ich so. Dieses Buch ist auch ohne große Action ein wahres Meisterwerk und das ist auch eine echte Kunst. Es war immer spannend und absolut fesselnd mit einer tollen Protagonistin. Sage ist mir wirklich ans Herz gewachsen und Ash ist ein toller Charakter, der für Anschmacht-Momente sorgt, die ich ja auch so liebe bei einer solchen Geschichte. Von mir gibt es eine absolute Empfehlung und ich freue mich riesig auf die Fortsetzungen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.