[REZENSION] ZU “ÜBER DAS TIEFE MEER (DIE DREI OPALE 1) VON SARAH DRIVER

[REZENSION] ZU “ÜBER DAS TIEFE MEER (DIE DREI OPALE 1) VON SARAH DRIVER

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy Kinderbuch
Erscheinungsdatum: 28.02.2018
Seiten: 368
Print: 14,99 €
Ebook: 10,99 €
Reihe: ja / Band 1
ISBN: 978-3551553713

 

Inhalt
Maus liebt das Leben auf der Jägerin, dem Segelschiff ihrer Oma Schneekönig. Irgendwann wird sie selbst Captain, das haben die Feuergeister bestimmt. Aber dann verschwindet Maus‘ Vater, ihr kleiner Bruder gerät in Gefahr und eine eisige Kälte kriecht über die Meere. Alles hängt mit dem neuen Steuermann der Jägerin zusammen, da ist sich Maus sicher. Und mit der Sturmopalkrone, die vielleicht mehr ist als nur eine Legende.

©
Cover/Inhalt: Carlsen Verlag

Meine Meinung

Ab und an lese ich Kinderbücher total gerne und ich habe dieses Abenteuer mit Maus sehr genossen. Das Cover hätte mich allein nicht angesprochen, aber der Klappentext hat mich neugierig gemacht. 

Es fiel mir leicht in die Geschichte einzutauchen und die Seiten sind beim Lesen geradezu verflogen. Mit Maus und ihren Freunden wurden tolle Charaktere zum Liebhaben geschaffen und sogar als Erwachsene habe ich mit allen richtig mitgefiebert. Es war wie ein großes Abenteuer, spannend, emotional mit vielen Fragen, die nicht sofort zu durchschauen waren. Maus mochte ich von Anfang an, mutig, wenn auch noch naiv, aber das ist ja mit dem Alter ganz normal. Trotzdem hat mir ihre Art mit dem ausgeprägten Beschützerinstinkt ihrem kleinen Bruder Sperling gegenüber total gut gefallen. Bei diesem war ich  mir allerdings lange nicht ganz sicher, wie ich ihn einordnen soll. Die Oma und gleichzeitig Captain der Jägerin ist mir schnell ans Herz gewachsen. 

Die Story enthält außerdem tolle Elemente, Magie, Geheimnisse, die es zu erforschen gibt und auch einige Überraschungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Es ist deutlich, dass es sich hierbei um einen ersten Band handelt und ich werde die Fortsetzung auf jeden Fall ebenfalls lesen. 

Fazit
Mit Band 1 von „Die drei Opale“ wurde ein toller Einstieg in das Abenteuer von Maus und ihrem Bruder Sperling geschaffen. Es hat mir riesigen Spaß gemacht, diese Reise an der Seite von Maus zu erleben, ich habe mit ihr mitgefiebert und mitgehofft. Der Schreibstil ist einfach und angenehm gehalten, es war spannend, nicht vorhersehbar und ich will mehr davon und freue mich auf Band 2. 

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.