[REZENSION] ZU “TRIGGER 2 – DAS BÖSE KEHRT ZURÜCK” VON WULF DORN

[REZENSION] ZU “TRIGGER 2 – DAS BÖSE KEHRT ZURÜCK” VON WULF DORN

[Werbung] “Trigger 2” habe ich vom Verlag als Leseexemplar erhalten. Herzlichen Dank!

 

Nach der rätselhaften Ermordung seiner Lebensgefährtin ist der Ex-Psychiater Mark Behrendt am Ende. Nur seiner besten Freundin Doreen verdankt er, dass er noch am Leben ist. Doch gerade, als Mark den Albtraum überwunden glaubt, kehrt der mysteriöse Mörder zurück und entführt Doreen. Er stellt Mark ein Ultimatum: Ihm bleiben knapp vier Tage Zeit, ein entsetzliches Verbrechen zu begehen. Wenn er sich weigert oder scheitert, wird Doreen sterben. Mark steht vor einer grausamen Entscheidung, und die Uhr tickt …

© Heyne


Verlag: Heyne
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 08.03.2022
Seiten: 496
Taschenbuch: 11,00 €
Ebook: 9,99 €
Reihe: ja, Band 2
ISBN: 978-3453270954


Meine Meinung

Als dieses Buch angekündigt wurde, war ich wirklich Feuer und Flamme. Der erste Band ist bereits 2009 erschienen und es war ewig her, seit ich es gelesen habe. Man hatte auch nie wirklich mit einer Fortsetzung gerechnet, die Geschichte war abgeschlossen, auch wenn es natürlich viel Potenzial für einen weiteren Band gegeben hat. Umso mehr hat es mich gefreut, als dieser nun tatsächlich Jahre später kam.

Wenn ich ehrlich bin, wusste ich erst mal gar nicht mehr so richtig, um was es damals in Teil 1 ging. Ich wusste nur noch, dass mich das Buch damals komplett überzeugen konnte. Der Einstieg war trotzdem sehr leicht und ich bin sofort im Geschehen gefangen gewesen. Nach und nach erkennt man dann auch die Verbindung zum vorherigen Band und es wurde sehr geschickt eingebaut, die Erinnerungen wieder hervorzubringen. Für mich hatte diese Geschichte von Anfang alles, was ein guter Thriller braucht: jede Menge Spannung, interessante Charaktere, eine genial konstruierte Story und auch einige brutale Szenen, die bei dieser Story noch mal das Adrenalin haben steigen lassen.

Dieses Mal war allerdings sehr schnell klar, wer der “Böse” ist und doch war dieses perfide Katz-und-Maus-Spiel grandios gemacht. Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und gehofft, das Ruder herumzureißen. Es war toll nach und nach die Hintergründe aufzudecken, das Rätsel zu lösen und die Puzzleteile zusammenzusetzen. Gerade im letzten Drittel dachte ich ja, ich wüsste, wie alles enden wird und genau dann kommt eine Wendung, die mich total kalt erwischt hat. Das war ein absoluter “Wow-Moment”, der mich vollends begeistert hat.


Fazit

Trigger 2 hat ein wirklich großes Erbe angetreten. Band 1 liegt sehr lange zurück und war nicht nur allgemein ein großer Erfolg, sondern auch ich hatte das Buch noch als einen der besten deutschen Thriller überhaupt in Erinnerung. Da war man natürlich gespannt, ob der Autor dieses Niveau nach so vielen Jahren noch einmal erreichen kann. Ich muss sagen, das ist ihm in meinen Augen absolut gelungen. Schon nach ein paar Seiten war ich in der Geschichte gefangen, mir fiel es schwer das Buch aus der Hand zu legen. Ich hatte ja etwas Bedenken, weil ich die Handlung aus dem ersten Teil nicht mehr wirklich im Kopf hatte, sondern wirklich nur noch wusste, dass ich sie geliebt habe. Das war allerdings gar kein Problem, der Autor hat alles so geschickt und perfekt geschrieben, dass die Ereignisse schnell wieder wachgerufen werden und man der Geschichte ohne Problem leicht folgen kann. Das Buch hat alles, was man sich von einem guten Thriller wünscht. Es war durchwegs spannend, man konnte mit den Charakteren miträtseln, es gab Momente, die einem kalte Schauer über den Rücken laufen lassen, auch solche, die nichts für schwache Nerven sind, doch auch nie zu viel davon, sondern von allem die genaue Dosis. Als man dann denkt, man hätte alles Nötige in Erfahrung gebracht und wüsste, was noch kommt, wird man noch mal eines Besseren belehrt. Am Ende war ich einfach nur baff und schwer begeistert. Für mich hat der Autor hier alles richtig gemacht und bekommt dafür wohl verdiente 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.