[REZENSION] ZU “THE GIRLS I´VE BEEN – DU GLAUBST DU KENNST MICH? FALSCH GEDACHT.” VON TESS SHARPE

[REZENSION] ZU “THE GIRLS I´VE BEEN – DU GLAUBST DU KENNST MICH? FALSCH GEDACHT.” VON TESS SHARPE

The Girls I´ve Been

Werbung
Leseexemplar
Verlag: Carlsen
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 21.10.2021
Seiten: 384
TB: 16,00 €
Ebook: 9,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3551584472


Inhalt

Rebecca, Samantha, Haley, Katie, Ashley – Nora musste schon viele Mädchen sein. Denn sie ist die Tochter einer Trickbetrügerin, die mit ihrer Hilfe kriminelle Saubermänner ausnimmt. Mit zwölf gelingt Nora die Flucht aus diesem Leben. Doch fünf »normale« Jahre später holt die Vergangenheit sie ein, als sie mit ihren besten Freunden Wes (ihr Ex) und Iris (ihre neue Liebe) in einen Banküberfall gerät. Die brutalen Gangster erwarten keinen Widerstand. Nichts hat sie auf Nora vorbereitet – oder auf die Tricks, die sie und ihre Alter Egos auf Lager haben. Ein raffiniertes Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

© Carlsen Verlag


Meine Meinung

Was war ich auf diese Geschichte gespannt. Der Klappentext klang einfach super und hat eine interessante Mischung versprochen. Auch das Cover passt super zum Buch und hat auf jeden Fall das gewisse Etwas.

Das Buch beginnt direkt mit dem Banküberfall, man wird also quasi mitten ins Geschehen geworfen, ohne mit den Figuren und deren Leben vertraut zu sein. Das hat zunächst für ein wenig Verwirrung gesorgt, da die Story immer wieder Kapitel enthält, in denen parallel die Vergangenheit von Nora erzählt wird. Das hat sich aber schnell gelegt und ich fand diese Kombi wirklich sehr gelungen, auch deswegen, weil die einzelnen Abschnitte immer überschaubar waren, nie zu lang und man auch nicht das Gefühl hatte, immer wieder aus der Handlung gerissen zu werden. Die Aufteilung war gut gewählt, sodass immer etwas Spannung vorhanden war.

Mir hat sehr gut gefallen, dass die gesamte Handlung nicht der typische Jugendthriller war, die Mischung fand ich neu und ganz anders als das, was ich bisher gelesen hatte. Besonders Noras Geschichte fand ich sehr faszinierend, allerdings muss ich auch sagen, dass ich mich bis zum Ende nicht so ganz mit ihr anfreunden konnte. Sie erschien mir manchmal zu selbstsicher, was ihre “Tricks” anbelangt. Viele Manöver fand ich wirklich klasse und doch hätte ich mir an mancher Stelle aufgrund dieser Selbstsicherheit etwas mehr erhofft.

Das Buch im Gesamten hat mich durchwegs super unterhalten, es war spannend mit tollen Wendungen und durch die abwechselnde Erzählweise wollte man immer unbedingt wissen, wie es weitergeht. Nur den Charakteren hat es für mich etwas an Tiefe gefehlt.


Fazit

The Girls I´ve been ist mal ein etwas anderer Jugendthriller. Die Geschichte hat mir insgesamt super gefallen, ich fand es toll durchdacht und war vor allem sehr angetan von der Kombination aus Vergangenheit und Gegenwart. Noras Leben ist wirklich faszinierend, auch wenn es mir schwer gefallen ist, eine Verbindung zu ihr aufzubauen. Auch den anderen Figuren hat es in meinen Augen an Tiefe gefehlt. Trotzdem war die Handlung spannungsgeladen, es gab geniale Manöver und Wendungen. Von daher ist das Buch auf jeden Fall lesenswert und es gibt 4 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.