[REZENSION] ZU “TALUS – DIE HEXEN VON EDINBURGH” VON LIZA GRIMM

[REZENSION] ZU “TALUS – DIE HEXEN VON EDINBURGH” VON LIZA GRIMM

Talus

Werbung
Leseexemplar
Verlag: Droemer Knaur
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.10.2020
Seiten: 352
Print: 12,99 €
Ebook: 19,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3743204089


Inhalt

Eine skeptische Studentin, die plötzlich einem echten Geist gegenübersteht.

Ein begabter Tarotleger, der sich vor der Zukunft fürchtet.

Eine junge Hexe, die ihre Begabung verflucht.

Ein stolzer Wasserhexer, der die Wahrheit sucht.

Sie alle haben einen Herzenswunsch – und als das sagenumwobenene Artefakt Talus auftaucht, scheint die Erfüllung ihrer größten Träume zum Greifen nah. Aber ein so mächtiger Gegenstand ruft auch böse Mächte auf den Plan. Und je näher sie Talus kommen, desto dunkler werden die Geheimnisse, die das Artefakt enthüllt.

Ein Magiekonzept, das ebenso unwiderstehlich ist wie der Zirkel junger Magier: Lassen Sie sich von den Hexen von Edinburgh verzaubern!

© Droemer Knaur Verlag


Meine Meinung

Der Klappentext klang einfach zu gut und magisch, da konnte ich nicht widerstehen.

Zugegeben, als ich das Buch dann in der Hand hatte, war da eine kleine Angst, dass sich die Geschichte durch die geringe Seitenanzahl nicht richtig entwickeln kann. Aber komplett falsch gedacht! Ich war überrascht von diesem gesamten magischen Konstrukt, mit tollen vielseitigen Elementen. Dazu kamen sogar leicht gruselige Situationen, was insgesamt eine wahnsinnig tolle Mischung ergeben hat.
Dass die gesamte Handlung so viele Facetten bieten wird, hätte ich nie gedacht. Das Zusammenspiel zwischen Menschen- und Unterwelt, die ganzen Hintergründe, die unterschiedliche Magie, Geister, Hexen, dazu noch Geheimnisse und Rätsel, die es zu erforschen gab. Ich war wirklich gefangen und begeistert.

Obwohl mir Erin von Anfang an sympathisch war, ist die Verbindung zu ihr bis zum Schluss leider nicht ganz gelungen, dafür zu Leo aber umso mehr. Seine Figur hat mich auf Anhieb fasziniert, ebenso wie seine Gabe.

Was mir auch super gefallen hat, waren die verschiedenen Stränge, in denen die Story zunächst von unterschiedlichen Personen erzählt wird und die später perfekt zusammenfinden. Die Kurzen Kapitel haben die Spannung erhalten, wodurch ich das Buch nicht aus der Hand legen mochte.


Fazit

Talus ist eine magische Geschichte, die mich mit ihrer Vielseitigkeit komplett überrascht hat. Es wurden grandiose Ideen vermischt, es gibt tolle Magie, Hexen, Geister, dazu noch geniale Orte in und um die Unterwelt. Dazu kamen Geheimnisse und Rätsel, die es zu lösen galt, und ich war voll und ganz in meinem Element. Dabei war alles toll durchdacht, sodass ich keine Ahnung hatte, was und wer genau dahinter stecken könnte. Das Ende ist dann wirklich ziemlich fies, was mich aber der Fortsetzung umso mehr entgegenfiebern lässt. 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.