[REZENSION] ZU „STONEHEART 2 – BEFREITES FEUER“ VON ASUKA LIONERA

[REZENSION] ZU „STONEHEART 2 – BEFREITES FEUER“ VON ASUKA LIONERA

Stoneheart 2

Werbung
Verlag: Impress /Carlsen
Genre: High Fantasy
Erscheinungsdatum: 14.05.2020
Seiten: 450
Ebook:  4,99 €
Reihe: ja / Band 2 der Dilogie


Inhalt

Schon ihr ganzes Leben lang sagen die Leute Ezlain ein Herz aus Stein nach. Doch seit sie auf einer verlassenen Insel dem ebenso temperamentvollen wie mysteriösen Drayce begegnet ist, scheint eben dieses kalte Herz schier zu zerspringen. Um ihn und ihre beste Freundin Cressa vor dem sicheren Tod zu bewahren, begibt sich Ezlain in die Hände ihrer Feinde und damit an einen magischen Ort voller Geheimnisse und Gefahren. Ezlain bleibt nur eine Hoffnung: Drayce. Doch wenn er sie retten will, muss er sich mit der Frau verbünden, die ihn einst zur Einsamkeit verbannt hat …

© Cover/Inhalt: Impress / Carlsen


Meine Meinung

Nach dem fiesen Ende des ersten Bandes, konnte ich einfach nicht lange warten und musste unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Der zweite und finale Teil schließt nahtlos dort an, wo die Geschichte im ersten Band aufgehört hat. Ich mochte ja den Auftakt schon richtig gern, aber die Fortsetzung habe ich geliebt und konnte ich nicht aus der Hand legen.

Der Handlungsverlauf ist von der ersten bis zur letzten Seite, so spannend, dass ich kaum zum Luftholen gekommen bin. Ich konnte einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Letztendlich musste ich die Geschichte bis tief in die Nacht in einem Rutsch lesen.

War ich vorher von Dracy fasziniert und neugierig auf ihn uns seine Geheimnisse, so bin ich ihm nun mit diesem Band endgültig verfallen. Wir lernen hier auch ein völlig neue Welt kennen, im wahrsten Sinne des Wortes, mit unglaublich tollen Wesen, über die ich natürlich nicht zu viel verraten will. Ich kann nur sagen, dass ich das Setting wirklich grandios fand.

Ezlain hat sich die meiste Zeit von ihrer besten, stärksten Seite präsentiert, worüber ich sehr froh war. Dieses Mal nimmt die Liebesgeschichte deutlich mehr Raum ein, sie ist das Kernstück in diesem zweiten Teil, aber ich fand es grandios gemacht.

Die Erzählperspektive wechselt zwischen Ezlain und Dracy, was ich echt geliebt habe. Hier gibt es allerdings eine kleine Zeitspanne, in der ich gerne mehr gelesen hätte, das ist allerdings meine einzige Kritik bei diesem Buch.

Zugegeben es gab so einiges, das vorhersehbar war, was mich allerdings nicht wirklich gestört hat, weil Asuka mich emotional komplett mitgerissen hat. Allerdings kommt das Ende dann doch sehr überraschend um die Ecke. In dieser Art und Weise hätte ich nicht damit gerechnet, es hat mir erst mal wirklich das Herz zerrissen. Trotzdem empfand ich es schön und passend für die Geschichte.


Fazit

Stoneheart 2 bietet alles, was ich mir erhofft hatte: ein grandioses Setting, liebenswerte Charaktere, Magie, geniale Wesen, Spannung mit viel Action und einer Liebesgeschichte, die zwar dieses Mal absolut im Fokus steht, dafür aber einfach nur umwerfend ist. Die komplette Mischung ist gelungen und hat mich komplett begeistert. Es war mir unmöglich meinen Kindle aus der Hand zu legen und so habe ich die Geschichte die halbe Nacht in einem Rutsch gelesen. Der zweite Band hat in meinen Augen den Auftakt übertroffen und am Ende war ich einfach nur innerlich zerrissen, aber auf der anderen Seite auch glücklich, weil mir der Schluss für diesen Zweiteiler perfekt erscheint. 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.