[REZENSION] ZU “SLAYER: DAS ERBE DER JÄGERIN” VON KIERSTEN WHITE

[REZENSION] ZU “SLAYER: DAS ERBE DER JÄGERIN” VON KIERSTEN WHITE

SLAYER

Eine Geschichte aus der Welt von Buffy

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Drachenmond
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 26.06.19
Seiten: 400
Print: 14,90 €
Ebook:  5,99 €
Reihe: ja / Band 1 der Dilogie


Inhalt

Aus jeder Menschengeneration wird ein Mädchen auserwählt …

Nina und ihre Zwillingsschwester Artemis sind alles andere als normal. Kunststück, wenn man an der Akademie für Wächter aufwächst. Hier läuft alles etwas anders als auf gewöhnlichen Internaten. Die Teenager der Akademie werden zu Ratgebern für Jägerinnen ausgebildet jene Mädchen, die mit übernatürlichen Kräften gegen die Mächte der Finsternis kämpfen. Doch obwohl Ninas Mutter ein bedeutendes Mitglied im Rat der Wächter ist, hat Nina den gewalttätigen Lebensstil der Wächter nie selbst angenommen. Stattdessen folgt sie dem Wunsch, Menschen zu heilen, und sucht sich ihre Nische als Sanitäterin an der Akademie.
Bis zu dem Tag, an dem sich Ninas Leben für immer verändert. Dank Buffy der berühmten (und berüchtigten) Jägerin, für deren Überleben Ninas Vater sein eigenes Leben opferte, ist Nina die neue Auserwählte. Mehr als das: Sie ist die letzte Jägerin für immer!
Schon während Nina ihre Fähigkeiten mit Leo, ihrem Wächter in spe, trainiert, hat sie alle Hände voll zu tun mit illegalen Monsterkämpfen, einem Glücksgefühle fressenden Dämon und einer schattenhaften Gestalt, die sich in Ninas Träumen herumtreibt … Doch erst, als die ersten Leichen auftauchen, werden Ninas neue Kräfte wirklich auf die Probe gestellt denn jemand, den sie liebt, könnte das nächste Opfer sein.
Eins ist klar: Auserwählt zu werden ist einfach. Selbst eine Wahl zu treffen ist jedoch verdammt schwer.

© Cover/Inhalt: Drachenmond


Meine Meinung

Als großer Buffy Fan stand das Buch schon viel zu lange auf meiner Leseliste und ich war mehr als gespannt auf diese Geschichte.

Wir lernen zunächst ein paar Hintergründe zu Buffy kennen, sodass in meinen Augen auch Nichtkenner der Serie dieses Buch lesen und verstehen können.
Auch bei mir ist es lange her, dass ich die Serie gesehen habe, vieles weiß ich auch gar nicht mehr, aber diese Geschichte konnte mich trotzdem überzeugen.

Unsere Prota Nina ist jemand, der viel mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat. Anhand ihrer Kindheit kann man das meiste auch gut nachvollziehen. In der ersten Hälfte war ich aber schon zwischendurch von ihren persönlichen Kämpfen und teilweise auch von ihrer trotzigen Art genervt. Auch ihre Schwester Artemis war nicht immer ganz mein Fall.

Allerdings merkt man im Laufe der Handlung, dass die Entwicklung der Figuren wirklich toll durchdacht ist und man als Leser am Ende vieles anders sieht als manchmal während dem Lesen. Die Autorin hat alles glaubhaft und sehr authentisch vermittelt und das hat mich auch emotional erreicht.

Auch in Sachen Liebe gibt es Ansätze, das verläuft allerdings in diesem ersten Band nur ganz am Rand, was mir echt gut gefallen hat. In Sachen Dämonen ist einiges geboten, wenn zum Teil auch anders als man denken würde, aber ich fand es genial, mehr möchte ich dazu nicht verraten, da sollte man sich überraschen lassen. Mich hat hier jedenfalls einiges sehr begeistert.

Ab der Hälfte war ich einfach nur mittendrin und auch wenn ein paar Dinge sehr vorhersehbar waren, gab es die ein oder andere Überraschung und ich bin gespannt, wie es im zweiten und finalen Teil weitergehen wird.


Fazit

Slayer ist in meinen Augen nicht nur für eingefleischte Buffy-Fans gut zu lesen. Hier kann jeder Fantasy-Fan auf seine Kosten kommen. Wir haben vielseitige tolle, teils auch skurrile Figuren. Die Hauptstory nimmt zwar erst so richtig ab der zweiten Hälfte an Fahrt auf, aber das ganze Drumherum mit Dämonen und anderen tollen Wesen konnte mich durchwegs gut bei Laune halten. Wo mich Nina anfangs stellenweise noch genervt hat, wie auch zum Teil ihre Schwester, ist mir die Prota am Ende ans Herz gewachsen und meine Sicht hat sich über einiges, dank der tollen Entwicklungen, letztendlich doch geändert. Band 2 kann kommen, ich vergebe 4,5 Sterne, 5 auf den gängigen Portalen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.