[REZENSION] ZU “SILBERSCHWINGEN 2: REBELLIN DER NACHT” VON EMILY BOLD

[REZENSION] ZU “SILBERSCHWINGEN 2: REBELLIN DER NACHT” VON EMILY BOLD

 

Rezensionsexemplar
Verlag: Thienemann-Esslinger
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 17.07.2018
Seiten: 400
Print: 16,00 €
Ebook: 12,99 €
Reihe: ja / Band 2 der Dilogie
ISBN: 978-3522505789

Inhalt
Thorn ist nicht länger ein normales Mädchen, sie ist ein mächtiges Halbwesen – zugleich Mensch und Silberschwinge. Ihre flammendroten Schwingen zeugen vom Verrat, den ihr Vater in den Augen des Clans einst begangen hatte. Deshalb wird Thorn nicht nur von deren Oberhaupt gejagt, sondern auch von dessen Sohn Lucien, dem sie ihr Herz geschenkt hat. Seines hat sie zugleich zerbrochen. Thorn flüchtet ins sagenumwobene Glastonbury, um ihre Kräfte zu bündeln. Und als ihre Familie bedroht wird, muss sie das Erbe des Lichts in ihr zum Leuchten bringen, um eine jahrtausendealte Rebellion ein für allemal zu gewinnen!

©
Cover/Inhalt: Thienemann-Esslinger Verlag

Meine Meinung
Band 1 war ein echtes Highlight und ich habe mich riesig auf die Fortsetzung gefreut. Die beiden Cover sehen wirklich toll aus und harmonieren perfekt.

Ich konnte sofort in die Geschichte abtauchen. Emily Bold schreibt herrlich leicht und absolut einnehmend, sie lässt die Seiten geradezu verfliegen. Im finalen Band haben wir eine tolle Balance aus Liebe, Kampf und Aufdeckung der Hintergründe. Man erfährt hier alles über die Silberschwingen und deren Geschichte, was mir unheimlich gut gefallen hat. Auch Thorns persönliche Entwicklung zeigt sich deutlich und war für mich gut nachvollziehbar. Nach wie vor bin ich ein großer Fan von Riley. Sein lebensfrohes Wesen hat es mir einfach angetan. Obwohl diese Reihe zu meinen absoluten Lieblingen gehört, bin ich trotzdem nicht absolut eingenommen von Lucien. Ich mag ihn, ganz klar, aber das große Anschmachten, das man oft verspürt, blieb im Bezug auf ihn aus. Allerdings hat dies, im Gesamten betrachtet, das Buch nicht schlechter gemacht. Es gab genügend andere Twists, die mich komplett eingenommen haben.

Es waren wieder einige Überraschungen dabei, emotionale Momente, toll dargestellte Kämpfe und trotzdem fand ich das Ende ein wenig zu schnell. Ich habe das Gefühl, da müsste noch was kommen, es wurde nicht alles erzählt. Man kann diese Geschichte durchaus so stehen lassen, die wichtigsten Fragen sind geklärt, aber dieses Gefühl nach Mehr bleibt. Es gibt da einfach ein paar Wendungen, die ich gerne noch weiterverfolgt hätte und so wie ich mitbekommen habe, auch einige andere Leser.
Trotzdem war auch dieser zweite Teil absolut gelungen und ich wurde nicht enttäuscht.

Fazit
Silberschwingen 2 hatte bei mir hohe Erwartungen zu erfüllen und am Ende muss ich sagen, diese wurden absolut erfüllt. Obwohl Band 1 schon ein Highlight für mich war, fand ich die Fortsetzung fast noch besser. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, es war Spannung pur und alles da, was man von einer Fantasy-Geschichte erwartet: Kampf, Macht, Hintergründe und natürlich die richtige Portion Liebe und Emotion. Einzig das Ende empfand ich etwas zu schnell, für mich persönlich. Bestimmte Richtungen könnte man noch weitererzählen und ausbauen, und ehrlich gesagt hoffe ich ein bisschen, dass die Autorin doch noch einen weiteren Band schreiben wird. Für mich bleibt diese Reihe aber auch so ein absolutes Must-Read.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.