[REZENSION] ZU “SECRET GAME – BRICHST DU DIE REGELN, BRECH ICH DEIN HERZ” VON STEFANIE HASSE

[REZENSION] ZU “SECRET GAME – BRICHST DU DIE REGELN, BRECH ICH DEIN HERZ” VON STEFANIE HASSE

Secret Game

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Ravensburger
Genre: Young Adult
Erscheinungsdatum: 29.06.2019
Seiten: 384
Print: 16,99 €
Ebook: 12,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3473401819


Inhalt

Als Ivory neu an die elitäre St-Mitchell-School in New York kommt, verliebt sie sich unsterblich in ihren Mitschüler Heath. Doch mit Beginn des neuen Schuljahres ändert sich alles, denn DAS SPIEL beginnt. In anonymen Handynachrichten werden die Schüler aufgefordert, Aufgaben zu erfüllen, sonst kommen ihre dunkelsten Geheimnisse ans Licht. Als Heath sie plötzlich völlig ignoriert, lässt Ivory sich auf DAS SPIEL ein und gerät in ein Netz aus Lügen …

© Cover/Inhalt: Ravensburger


Meine Meinung

Secret Game ist eines der Top Bücher, auf die ich mich dieses Jahr gefreut habe. Stefanie Hasse habe ich ja noch gut in Erinnerung durch ihre Book Elements Reihe und ich war gespannt, wie sie mir in diesem Genre gefallen würde. Der Klappentext klang auf jeden Fall interessant und  sehr vielversprechend.

Zunächst lernen wir Ivory kennen, die erst nach New York gezogen ist und sich in Heath verliebt hat. Die beiden wirken zunächst unzertrennlich, doch nach den Ferien in der neuen Schule St.-Mitchel ist plötzlich alles anders. Liegt es vielleicht an dem SPIEL, über das keiner wirklich redet und doch alle irgendwie mit drin zu hängen scheinen?

Es ist wirklich richtig genial dargestellt, wie Ivory langsam nach und nach in diese Welt aus Machtspielchen und Intrigen hineingeführt wird. Es gab Momente, da hab ich immer wieder überlegt, ob man selbst auch so handeln oder reagieren würde. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich an deren Stelle und in dem Alter vermutlich auch eingestiegen und vieles gemacht hätte.

Man sieht, wie sich der Einfluss von anderen auf einen selbst, das komplette Umfeld und das ganze Leben auswirken kann. Man kann hier gar nicht wirklich viel schreiben, weil man es selbst unvoreingenommen lesen sollte. Irgendwie habe ich das Gefühl, alles, was ich sagen könnte, würde irgendwie spoilern.

Man lernt viele unterschiedliche Charkatere kennen. Trauen kann man keinem und man weiß auch nie so genau, woran man bei den meisten ist. Manche Entwicklungen einzelner Personen haben mich überrascht, andere dagegen habe ich auch so erwartet.

Insgesamt hat mir dieses Buch mit seinen perfiden Spielen sehr gut gefallen. Mein einziger kleiner Kritikpunkt: Ich hatte schon früh eine vage Vermutung hinsichtlich einer wichtigen Entwicklung, die sich am Ende auch bewahrheitet hat, leider. Das war mir etwas zu einfach. Aber es gab trotzdem ein paar Stränge, die super verwirrend wirkten und am Ende perfekt zusammengelaufen sind.


Fazit

Secret Game zeigt auf erschreckende Art und Weise, zu was Menschen fähig sind, wenn sie die richtige “Motivation” bekommen. Es wurde alles super dargestellt, wie sich in bestehende Freundschaften Misstrauen einschleicht, wie aus Feinden Freunde werden und wie man am Ende gar nicht mehr weiß, wen man wo einordnen soll. Da waren immer wieder Momente, in denen ich dachte, man muss doch mal die Reißleine ziehen, aber ich bin mir nicht sicher, wie man wirklich selbst in dieser Situation reagieren würde, in dem Alter und wenn die komplette Zukunft davon abhängt. Für mich hat Stefanie hier eine tolle Geschichte mit Intrigen, Machtspielchen, Verrat und jede Menge Drama gesponnen. Ich war gefangen und hatte das Buch schnell durch. Einziger kleiner Kritikpunkt, es gibt eine Sache, die ich sehr früh vermutet habe und die sich am Ende leider als wahr herausgestellt hat. Ansonsten wurde ich aber super unterhalten und bin auch mit dem Schluss mehr als zufrieden, 4,5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.