[REZENSION] ZU “SCARLETT & BROWNE 1 – DIE OUTLAWS” VON JONATHAN STROUD

[REZENSION] ZU “SCARLETT & BROWNE 1 – DIE OUTLAWS” VON JONATHAN STROUD

Scarlett & Browne 1

Werbung
Leseexemplar
Verlag: cbj
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 13.04.2021
Seiten: 448
Print: 22,00 €
Ebook: 14,99 €
Reihe: ja, Band 1
ISBN: 978-3570165966


Inhalt

Ein tragisches Unglück in ihrer Vergangenheit hat die 17-jährige Scarlett McCain zur Gesetzlosen gemacht. Inzwischen ist sie eine geschickte Bankräuberin, hervorragende Kämpferin und Meisterschützin. Nach einem ihrer Beutezüge trifft sie bei ihrer Flucht durch die Wälder auf den hilflosen 15-jährigen Albert Browne. Wider besseres Wissen erklärt sich Scarlett bereit, ihm zu helfen. Ein fataler Fehler. Halb England ist dem Jungen auf den Fersen, der über eine geheimnisvolle Fähigkeit verfügt, und die andere Hälfte jagt Scarlett wegen ihrer Überfälle. Und so beginnt eine halsbrecherische Flucht durchs ganze Land, die Verfolger im Nacken …

© cbj Verlag


Meine Meinung

Die Lockwood & Co. Reihe gefällt mir bisher richtig gut, da war ich natürlich sehr gespannt auf den neuen Auftakt von Jonathan Stroud. Das Cover finde ich absolut gelungen und passt in meinen Augen perfekt zum Inhalt.

Zunächst lernen wir Scarlett kennen und ich muss sagen, ich war auf Anhieb ein großer Fan. Mit ihr legt man sich besser nicht an, sie ist eine wahre Kämpfernatur und hat eine etwas mürrische Art, allerdings im positiven Sinn, weil der Autor das so herrlich leicht und sarkastisch rübergebracht hat. Bei dieser Geschichte hatte ich wirklich so gar keine Ahnung, worauf ich mich genau einlasse. Mir war schnell bewusst, dass es schwer wird, sie in eine bestimmte Kategorie zu stecken, denn sie ist eigen, besonders und anders. Genau das hat mir aber unwahrscheinlich gut gefallen, vor allem als dann der 15-jährige Albert Browne ins Spiel kommt. Erst mal weiß man gar nicht so genau, was man mit diesem “schwächlichen” Charakter anfangen soll, aber man merkt bald, dass da so viel mehr dahintersteckt.

Die Geschichte hat vor allem skurrile Charaktere, ebenso ist die Handlung teils skurril, der Fantasy-Anteil kommt auf jeden Fall schön zur Geltung und baut sich immer mehr auf, es gibt eine Menge Action und vieles zu entdecken, was man nicht durchschauen kann. Besonders das dystopische Setting ist mehr als genial und man erfährt nur nach und nach, mit welcher Welt wir es hier zu tun haben. Im Mittelteil hat die Spannung etwas an Kraft verloren, aber ich habe mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt.


Fazit

Scarlett & Browne ist ein gelungener Auftakt, der nach mehr schreit. Skurrile Figuren, die im Gedächtnis bleiben, eine manchmal leicht skurrile Handlung, dazu eine Prise Humor und ein toller Fantasy-Anteil, kurz eine Mischung, die mich für sich gewinnen konnte. Das Setting fand ich von Anfang an ebenfalls sehr faszinierend, Erklärungen gibt es bruchstückhaft im Laufe der Geschichte und ich hoffe, hier bekommen wir noch etwas mehr Einblick im nächsten Band. Der Mittelteil war mir an manchen Stellen ein klein wenig zu ruhig, doch ich fühlte mich durchwegs super unterhalten und freue mich auf mehr. 4 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.