[REZENSION] ZU “SANCTURIUM 2: DAS WISPERN DES STAUBES – ” VON INGRID HÖHL

[REZENSION] ZU “SANCTURIUM 2: DAS WISPERN DES STAUBES – ” VON INGRID HÖHL

Sanctuarium 2

Verlag: Selfpublisher
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 28.11.2019
Seiten: 462
Print: 13,99 €
Ebook: 2,99 €
Reihe: ja / Band 2
ISBN: 978-3750424890


Inhalt

Cassie ist gerade noch einmal mit dem Leben davongekommen, als schon die nächste Herausforderung auf sie wartet. Sie soll sich einem Test unterziehen, um ihre Identität zu klären. Der Test wird sabotiert: Eine unheimliche Frau umgeht das Sicherheitssystem und kontaktiert Cassie. Sie behauptet, ihre Schwester zu sein.
Kurz darauf erleidet Cassies Mutter aus heiterem Himmel einen Anfall und wird ins Krankenhaus eingeliefert.
Inmitten des Chaos finden Cassie und Chris zueinander. Aber hält ihre Verbindung, wenn Chris’ Ängste ihn einholen?

© Cover/Inhalt: Ingrid Höhl


Meine Meinung

Band 1 fand ich schon absolut gelungen, da war ich sehr gespannt, wie die Geschichte um die Caelica weitergehen wird.

Die Autorin hat mich hier wirklich sehr positiv überrascht. Ab der ersten Seite wurde schon Spannung aufgebaut und ich war sofort in der Handlung gefangen. Ich bin aber auch wirklich ein großer Fan von Cassie und Chris. Vor allem Chris hat es mir richtig angetan mit seiner frechen und zugleich lieben Art. Cassie hat mich manchmal etwas genervt, zeitweise empfand ich sie sehr kindisch, übertrieben bockig, auch für ihr Alter, aber insgesamt hielt es sich zum Glück in Grenzen, sodass ich darüber hinwegsehen konnte. Es gab nämlich auch eine Seite an ihr, die mochte ich total, und ihre persönliche Entwicklung in dieser Hinsicht ist absolut authentisch dargestellt.

Man erfährt hier deutlich mehr Hintergründe zu den Caelica, den Machtverhältnissen, lernt neue Personen kennen und dabei stellt man aber auch immer mehr in Frage, wem man vertrauen kann und wem nicht. Die Autorin hat das so gut konstruiert, dass ich wirklich selbst durchwegs meine Meinung immer wieder in Frage gestellt und geändert habe. Es gab so einige Entwicklungen, die mich nach wie vor im Dunkeln tappen lassen und ich bin so gespannt, wie sich das weiterentwickeln wird.

Obwohl es hier mal nicht nur so vor Action strotzt, war es zu keiner Zeit langweilig. Die Emotionen wurden toll transportiert, dabei gab es einige Momente, die mir richtig ans Herz gingen. Auch die Verbindung zwischen den beiden Protagonisten hat mich durchwegs berührt und auch hier bin ich gespannt, wie sich das Ganze weiterentwickeln wird. Es gibt noch so einige Fragen, die neugierig auf mehr machen und die für mich nicht durchschaubar sind.


Fazit

Sancutarium 2 ist eine absolut gelungen Fortsetzung und für mich hat die Autorin hier noch einen drauf gelegt. Ich war von Anfang bis Ende in der Geschichte, konnte das Buch kaum aus der Hand legen und wurde immer wieder überrascht. Diese ganze Welt der Caelica ist viel umfangreicher, als ich anfangs gedacht hätte und dabei sind die Machtverhältnisse nicht immer durchschaubar. Langsam erfährt man immer mehr über diese Welt und die Engel, die darüber bestimmen, und gleichzeitig stellt man aber auch immer mehr in Frage. Ich bin sehr gespannt, wie das alles weitergehen wird und freue mich riesig auf den dritten Band, 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.