[REZENSION] ZU “REHRAGOUT-RENDEZVOUS” VON RITA FALK

[REZENSION] ZU “REHRAGOUT-RENDEZVOUS” VON RITA FALK

Rehragout-Rendezvous

Werbung
Leseexemplar
Verlag: dtv
Genre: Provinzkrimi
Erscheinungsdatum: 17.09.2021
Seiten: 304
TB: 16,95 €
Ebook: 14,99 €
Reihe: ja / 11. Fall der Eberhofer-Reihe, aber alle abgeschlossen
ISBN:  978-3423262736


Inhalt

»Was gibt’s zum Essen?«
»Nix. Die Oma kocht nicht mehr.«

Zefix! Was ist denn in die Eberhofer-Weiber gefahren? Die Oma beschließt nach gefühlten 2000 Kuchen und noch mehr Schweinsbraten, Semmelknödeln und Kraut, sich der häuslichen Pflichten zu entledigen − und fortan zu chillen. Ausgerechnet an Weihnachten! Und seit die Susi ihre Karriere als stellvertretende Bürgermeistern verfolgt, fühlt sich der Sex mit ihr im schicken Neubau für den Franz an, als hätten sie ihn gratis zu den Esszimmermöbeln dazu bekommen. Zu allem Übel wird dann auch noch der Steckenbiller Lenz vermisst. Der Franz soll gefälligst eine Vermisstenanzeige aufgeben, die Mooshammer Liesl befürchtet das Schlimmste. Nur: Eine Leiche ist weit und breit nicht in Sicht. Damit steht der Eberhofer vor einer schier unlösbaren Aufgabe.

© dtv Verlag


Meine Meinung

Als riesiger Eberhofer-Fan habe ich mich riesig auf den neuen Fall gefreut und war gespannt, was mich erwarten würde.

Ich liebe diese Reihe einfach! Die Autorin hat einen wundervollen einnehmenden Schreibstil und einen trockenen Humor, der mich zum Teil wirklich Tränen lachen lässt. Die Charaktere sind einfach ein Traum, man freut sich immer wieder auf die altbekannten Figuren. Wer schon ein paar Filme gesehen hat, bringt beim Lesen auch die Schauspieler damit in Verbindung. Oftmals bin ich davon kein Fan, da die eigenen Fantasie verloren geht, doch hier stimmt für mich einfach alles und es macht das Lesen noch schöner.

Es gibt einen Vermissten im beschaulichen Niederkaltenkirchen. Und wie man den Franz kennt und liebt, will der die Bedenken der Mooshammer Liesl erst mal gar nicht so richtig ernst nehmen. Doch wozu gibt es Freunde! Als Rudi Birkenberger mit auf den Plan tritt, nimmt die Handlung Fahrt auf und das große Lachen geht weiter…

Auch in dem neuen Band hat es Rita Falk wieder geschafft, mich von Anfang bis Ende zu unterhalten und ich freue mich jetzt schon auf die Verfilmung!


Fazit

Reh-Ragout-Rendezvous ist der neueste Fall von Franz Eberhofer und wie gewohnt, kommt man aus dem Lachen nicht mehr raus. Natürlich ist die ganze Familie wieder mit am Start. Erst will die Oma nicht mehr kochen, die Susi leidet an einem Höhenflug, dann wird der Steckenbiller vermisst und schließlich kommt auch noch der Birkenberger dazu, um dem Franz das Leben schwer zu machen. Diese Reihe ist einfach göttlich und ich kann nur sagen: Buch zur Hand nehmen und loslachen, 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.