[REZENSION] ZU “PERFECTION” VON KATHARINA GROTH

[REZENSION] ZU “PERFECTION” VON KATHARINA GROTH

Perfection

Verlag: Gedankenreich Verlag
Genre: Dystopie
Erscheinungsdatum: 21.07.2018
Seiten: 388
Print: 14,90 €
Ebook: 4,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3961116959


Inhalt

Was geschieht, wenn der Wert deines Lebens von Schönheit, Sympathie und Fitnesslevel abhängig ist? Das Ranking entscheidet. 
Crystals Leben ist perfekt. Trotz der zerstörten Außenwelt lebt sie in einem Apartment der Hochrangigen und fügt sich in das System, das ein weltweites Videovoting vorgibt. Die optimale Dosis Sport, Pflege, Gesundheit, Schlaf all das entscheidet der Computer für sie. Bis zu dem Zeitpunkt, als sie im Ranking aufsteigen und in die Zentralstadt ziehen soll. 

Ks Leben ist ein tägliches Ringen mit dem Tod. Er und sein Bruder B gehören zu den Namenlosen und bewohnen die niedrigsten Etagen von Neutropolis. Sein einziges Ziel ist es, seinen schwer kranken Bruder mit ausreichend Medikamenten zu versorgen. Er hat es bereits vor langer Zeit aufgegeben, im Ranking aufzusteigen und kämpft nur noch um ihr Überleben. Doch all das wird unwichtig, als Crystal in sein Leben tritt. 

Eine schicksalhafte Begegnung, eine Liebe, die nicht sein darf und eine Rebellion, die das System stürzen will. Wie weit kann man von Perfektion entfernt sein, wenn sie doch so nah ist?

© Cover/Inhalt: Gedankenreich Verlag


Meine Meinung

Bei Dystopien werde ich ja grundsätzlich schwach, aber bei dieser hier hat eine Freundin noch zusätzlich nachgeholfen und mir das Buch geschenkt, da sie meinte, das muss ich schnellstens lesen. Natürlich war ich dann erst recht gespannt. Das Cover an sich fand ich ja auch sofort einnehmend und passend zur Geschichte.

Der Einstieg fiel mir mehr als leicht und ich war sofort fasziniert von dieser Zukunftswelt mit dem Ranking. Wir haben hier eine Regierung, die den Wert der Menschen aufgrund deren Aussehen, Gesundheit, Reichtum etc. bewertet, mittels hochwertiger Technologie. Je höher man im Ranking ist desto reicher und beliebter ist man. Die Geschichte beginnt aus Sicht von Chrystal, deren Alltag aus Videos für ihre Follower besteht. Sie gehört zu den Hochrangigen, deren Leben sich hauptsächlich online abspielt, seit der giftige Nebel es unmöglich gemacht hat, die Wohnung gefahrlos zu verlassen.
Abwechselnd wird dann die Geschichte auch noch aus Sicht von K erzählt, der im Rang ganz unten ist, und oft nicht weiß, ob er den nächsten Tag noch erleben wird. Er war mir sofort sympathisch, bei Chrystal war es zunächst schwierig, mit der Zeit macht sie allerdings eine tolle Entwicklung durch.

Es gibt in dieser Geschichte so viele Elemente, die toll durchdacht wurden, die alle irgendwann zusammenpassen und dabei wird alles super beschrieben. Ich hatte nie das Gefühl, ich würde etwas nicht verstehen, oder dass es zu technisch wurde, im Gegenteil war ich einfach nur begeistert. Natürlich ist das Ganze auch absolut beängstigend, spiegelt es doch zum Teil auch den Schönheitswahn, der auch bei uns immer wieder überhand nimmt.

Insgesamt habe ich alles bekommen, was ich mir erhofft hatte: Spannung, Überraschungen, geniale Wendungen und tolle Charaktere. Mit dem Ende bin ich auch mehr als zufrieden und viele wird es freuen, dass es sich hier mal um einen Einzelband handelt.


Fazit

Perfection ist eine rundum gelungene Dystopie, mit einer beängstigenden aber auch faszinierenden Zukunftswelt. Schon ab der ersten Seite fiel es mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Es war spannend, super durchdacht, dazu mit einer abwechselnden Erzählweise aus Sicht von Chrystal und K. Dadurch bekam man einen tollen Einblick in die jeweilige Gefühlswelt und ich habe mit beiden mitgefiebert. Immer wieder gab es überraschende Wendungen, aber vor allem der Plot Twist am Ende kam für mich unerwartet und ich fand es echt genial. Absolute Empfehlung und 5 von 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.