[REZENSION] ZU “OFFLINE – DU WOLLTEST NICHT ERREICHBAR SEIN. JETZT SITZT DU IN DER FALLE.” VON ARNO STROBEL

[REZENSION] ZU “OFFLINE – DU WOLLTEST NICHT ERREICHBAR SEIN. JETZT SITZT DU IN DER FALLE.” VON ARNO STROBEL

Offline

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Fischer
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 14:09:2019
Seiten: 368
Print: 14,99 €
Ebook: 12,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3596703944


Inhalt

Fünf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Offline.
Der neue Psycho-Thriller von Bestseller-Autor Arno Strobel

Fünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist.

Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen …

© Cover/Inhalt: Fischer Verlag


Meine Meinung

Obwohl Arno Strobel im Thriller-Genre kein Unbekannter ist, habe ich bisher noch nicht viel von ihm gelesen und das war auch schon vor längerer Zeit. Offline klang einfach zu gut und ist ja auch brandaktuell, da war ich auf die Umsetzung sehr gespannt.

Ich muss ja gestehen, dass das Buch irgendwie ganz anders war, als das, was ich erwartet hatte. Es war nämlich noch viel besser. Aber fangen wir von vorne an.

Der Einstieg fiel mir leicht, der Prolog hat gleich richtig neugierig gemacht und ich war gespannt, was es damit auf sich hat. Danach ging es erst mal sehr gemächlich weiter. Eine Gruppe von Menschen macht sich auf den Weg in ein Bergsteigerhotel, und vorher müssen sie natürlich brav ihre Mobiltelefone abgeben. Dieser Teil hätte vielleicht ein kleines bisschen gekürzt werden können, denn hier ist mir etwas zu wenig passiert, das ist allerdings nur eine kleine Kritik, denn was dann kam, hat mich einfach nur begeistert. Im Hotel angekommen, fängt nämlich schon bald das Grauen an, und hört nicht mehr auf.

Und dieses Grauen ist ziemlich brutal. Viel brutaler, als ich es erwartet hatte. Ich lese auch viel Horror und oft richtig grausame Sachen, und ich war wirklich geschockt, dass hier solche krassen Szenen enthalten sind, aber es war ein positiver Schock, wenn man das so sagen kann. Denn auch die Spannung hat sich wirklich von jetzt auf gleich unwahrscheinlich gesteigert und sich bis zum Ende durchgezogen.

Es war für mich wirklich ein durchgängiges Rätseln. Man wusste, einer in diesem Hotel ist ein verrückter Psychopath, aber ich hatte absolut keine Ahnung, wer, oder was dahinter stecken könnte. Natürlich hatte ich meine Vermutungen, diese habe ich jedoch immer wieder schnell verworfen. Im Laufe der Geschichte habe ich vermutlich jeden mal verdächtigt. Für mich war es unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen, ich musste einfach rausfinden, wer dahinter steckt und wie es endet. So habe ich das Buch also in einem Rutsch gelesen. Das Ende ist wirklich gelungen und passt zum gut ausgeklügelten Rest und trotzdem war ich nicht ganz zu hundert Prozent zufrieden. So ein kleiner Knall hätte noch gefehlt, aber das ist hier schon Jammern auf hohem Niveau, denn eigentlich kann man nicht meckern.


Fazit

Offline hat gemächlich angefangen, abgesehen von dem Prolog. Da dachte ich erst noch, dass mir das etwas zu ausführlich ist. Aber dann im Hotel ging der Horror los und ich war echt geflasht. Ich hätte nie im Leben mit so einer brutalen Story gerechnet, und dann noch mit einer, die mich so in Atem hält. Adrenalin pur, sage ich euch! Die Spannung war kaum auszuhalten, ich konnte das Buch nicht weglegen und habe pausenlos mitgerätselt. Dabei gab es wirklich einige schockierende Szenen, in die man sich nicht mal ansatzweise hineinversetzen möchte. Grausamer geht es kaum, mehr kann ich nicht sagen, ohne zu spoilern! Das Ende war zwar perfekt durchdacht und hat mich auch im Großen und Ganzen zufrieden zurückgelassen, auch wenn ich  mir hier noch einen kleinen Tick mehr erhofft hätte. Aber wie schon erwähnt, das ist Jammern auf hohem Niveau und das Buch ist natürlich ein absolutes Must-Read, 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.