[Rezension] zu „Nimmerlands Fluch“ von Salome Fuchs

[Rezension] zu „Nimmerlands Fluch“ von Salome Fuchs

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Drachenmond
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 10.10.2017
Seiten: 244
Print: 12,90 e
Ebook: 3,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3-95991-675-2

Inhalt

Was wäre, wenn alles, was du in deiner Kindheit über Peter Pan gehört hast, eine einzige Lüge ist?
Peter Pans Macht knechtet nicht nur Nimmerland – auch in die Menschenwelt gelangt er immer wieder, um sich dort von Kinderseelen zu ernähren.
Es gibt nur einen Ausweg aus diesem Albtraum: Fay.

Doch die kann nicht glauben, dass sie es sein soll, die Pan besiegen wird. Und hinter jeder Ecke scheint ein Geheimnis zu lauern, das darauf wartet, seine spitzen Krallen tief in das Fleisch der ahnungslosen Opfer zu schlagen.

Inhalt/Cover: Drachenmond Verlag

Meine Meinung

Auf diese „Peter Pan“-Adaption war ich sehr gespannt. Das Cover wirkt magisch und fantasievoll. Die Farbgebung gefiel mir sofort sehr gut und es passt auch toll zur Geschichte.
Nach den ersten Seiten war ich schon mehr als überrascht, gleichzeitig aber auch absolut begeistert. Es wurde schnell deutlich, dass es sich bei dieser Interpretation von Peter Pan um ein deutlich düstereres Werk handelt. Denn dieses Mal ist der Held und Kindheitsgefährte alles andere als freundlich gesinnt. Stellenweise ist das Märchen richtig brutal. Manchmal war ich geschockt und mein Herz ist gebrochen, angesichts der Grausamkeiten. Auch Wendy ist nicht die, als die man sie kennt, dafür gibt es hier einige neue Charaktere, die toll dargestellt wurden. Die Prota,Fay, ist 14 Jahre alt und ahnt erst einmal nichts von ihrem Erbe und der Prophezeiung, die sie bald nach Nimmerland führen wird. Sie hat ein großes Herz und musste in ihren jungen Jahren schon so einige Ungerechtigkeiten ertragen. Auch der altbekannte grausame Hook ist in dieser Version ein gänzlich anderer Mensch, genauso wie Glöckchen, die ebenfalls ein besonderes Schicksal ereilte.
Es war von Anfang an so spannend, dass die Zeit wirklich nur so verflogen ist. Es wurden alte Elemente von Peter Pan mit neuen verknüpft und daraus entstand etwas komplett Neues. Einige neue Dinge haben mich sofort für sich gewonnen, so auch der kleine Jack, der Schwuhuu. Was und/oder wer das ist, müsst ihr allerdings selbst herausfinden, aber ich fand ihn einfach zum Knuddeln. So gibt es also neben den düsteren auch viele zauberhafte Überraschungen.
Eine kleine Kritik gab es für mich dann aber doch. Fay begibt sich auf ihr Abenteuer, um Pan entgegenzutreten, allerdings ging mir dabei, gerade zum Ende hin, Einiges zu einfach und zu schnell. Diese Geschichte des Nimmerlands hat mit so viel Düsternis begonnen, und im Kampf Gut gegen Böse ging diese irgendwie verloren, in meinen Augen. Trotzdem sind die Gefühle im Allgemeinen bei mir angekommen und zum Schluss gab es noch mal einige Momente, bei denen mir richtig warm ums Herz wurde.
Fazit: Nimmerlands Fluch ist eine tolle Peter Pan-Adaption, die mich gleich zu Beginn absolut positiv überrascht hat. Zum Teil sehr düster und grausam, aber auch mit viel Gefühl, wird diese Geschichte neu erzählt und punktet mit einem grandiosen Schreibstil und vielen wundervollen neuen und zauberhaften Elementen. Man begibt sich mit Fay auf ein Abenteuer zur Rettung des Nimmerlands und stößt dabei auf viele Überraschungen. Zum Ende hin ging es mir leider etwas zu schnell, das war mir persönlich ein wenig zu einfach dargestellt, aber gleichzeitig haben mich andere Dinge wiederum sehr berührt. Auch alle Fragen wurden nicht vollständig beantwortet, was aber meiner Meinung nach wundervoll zur gesamten Story gepasst hat. Denn gerade in einer etwas düsteren „Märchen-Adaption“ muss ja nicht immer alles eindeutig und perfekt enden, sondern es darf ruhig etwas Raum für eigene Interpretationen bleiben. Insgesamt kann ich dieses Buch also auf jeden Fall empfehlen.

Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.