[REZENSION] ZU “KISS ME ONCE” VON STELLA TACK

[REZENSION] ZU “KISS ME ONCE” VON STELLA TACK

KISS ME ONCE

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Ravensburger
Genre: Young Adult
Erscheinungsdatum: 15.05.2019 
Seiten: 512
Print: 14,99 €
Ebook: 9,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3473585557


Inhalt

Nie hätte Ivy Redmond damit gerechnet, bereits am ersten Tag an der University of Central Florida ihrem Traumtypen über den Weg zu laufen. Ryan MacCain ist nicht nur frech, sexy und geheimnisvoll tätowiert, sondern bekommt im Wohnheim auch noch das Zimmer direkt neben ihr. Jeder Blick aus Ryans grünen Augen, jede zufällige Berührung bringt ihr Herz zum Stolpern. Doch genau wie Ivy ist Ryan nicht, wer er zu sein vorgibt. Denn Ivy ist als Tochter aus reichem Haus inkognito an der Uni. Und Ryan ist ihr Secret Bodyguard.

© Cover/Inhalt: Ravensburger


Meine Meinung

Dieses Buch ist nicht unbedingt ein Genre, das ich häufig lese und wenn, dann meistens auch nur von bestimmten Autoren. Diese Autorin kannte ich allerdings schon und war von ihrer letzten Reihe sehr begeistert. Außerdem stand das Buch erst kürzlich sehr im Fokus von einigen interessanten Diskussionen und da wollte ich mir unbedingt ein eigenes Bild machen.

Der Schreibstil von Stella ist einfach herrlich. Ich habe die Charaktere, allen vorweg Ivy und Ryan, sofort ins Herz geschlossen. Natürlich haben wir hier einige typische Klischees: naives reiches Mädchen, tätowierter Bad Boy, der häufig seine Wut an anderen auslässt (eher in Worten als in Gewalt, das sollte hier erwähnt sein).
Aber alles ist so charmant und mit so viel Witz geschrieben, dass die Geschichte eigentlich nur mitten ins Herz gehen kann.

Was habe ich gelacht, auch mit den beiden Freunden Jeff und Alex, die zwei sind einfach toll. 
Obwohl das meiste wirklich durchschaubar war, was in dieser Geschichte absolut nebensächlich ist, gab es doch ein paar Momente, die mich sehr berührt haben und ein paar Tränen geflossen sind.


Fazit

Kiss me once ist eine herrliche, leichte Lektüre, perfekt für zwischendurch, mit ganz viel Humor und auf jeden Fall absolut wundervollen Charakteren. In Ivy und Ryan habe ich mich direkt verliebt, genauso wie in Jeff und Alex, was habe ich gelacht. Stella schafft es, eine Leichtigkeit in diese Geschichte zu bringen, die trotz einiger Klischees nicht übertrieben wirkt. Ich habe jede einzelne Sekunden Lesezeit genossen und ein paar Tränen konnte ich auch nicht zurückhalten. Für mich ein absolutes Must-Read und das, obwohl ich eher selten in diesem Genre lese, 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.