[REZENSION] ZU “KING OF SCARS – THRON AUS GOLD UND ASCHE” VON LEIGH BARDUGO

[REZENSION] ZU “KING OF SCARS – THRON AUS GOLD UND ASCHE” VON LEIGH BARDUGO

King of Scars

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Droemer
Genre: High Fantasy
Erscheinungsdatum: 20.08.2019
Seiten: 512
Print: 16,99 €
Ebook: 14,99 €
Reihe: Band 1 der Dilogie
ISBN: 978-3426227008


Inhalt

Niemand weiß, was der junge König von Ravka, während des blutigen Bürgerkrieges durchgemacht hat. Und wenn es nach Nikolai selbst geht, soll das auch so bleiben.
Jetzt, wo sich an den geschwächten Grenzen seines Reiches neue Feinde sammeln, muss er einen Weg finden, Ravkas Kassen wieder aufzufüllen, Allianzen zu schmieden und eine wachsende Bedrohung für die einstmals mächtige Armee der Grisha abzuwenden.
Doch mit jedem Tag wird in dem jungen König eine dunkle Magie stärker und stärker und droht, alles zu zerstören, was er aufgebaut hat. Schließlich begibt Nikolai sich mit einem jungen Mönch und der legendären Grisha-Magierin Zoya auf eine gefährliche Reise zu jenen Orten in Ravka, an denen die stärkste Magie überdauert hat. Denn nur dort besteht eine Chance, sein dunkles Vermächtnis zu bannen.
Einige Geheimnisse sind jedoch nicht dafür geschaffen, verborgen zu bleiben – und einige Wunden werden niemals heilen.

© Cover/Inhalt: Droemer Knaur


Meine Meinung

Hier muss ich ja gestehen, dass ich natürlich sofort auf dieses wunderschöne Cover angesprungen bin. Von Leigh Bardugo kannte ich vorher nur seine Kurzgeschichtensammlung, die mir allerdings sehr gut gefallen hat. Natürlich habe ich aber schon häufig von der Grischa-Reihe gehört und es steht auch schon seit sehr langer Zeit auf meiner Wunschliste.
Nach Aussagen des Verlags hieß es allerdings, man könne dieses Buch auch ohne Vorkenntnisse lesen, und das war natürlich mein Stichwort.

Der Einstieg war sofort sehr positiv. Ich mochte den Schreibstil des Autors auf Anhieb und habe mich in seiner Welt sehr wohl gefühlt. Allerdings habe ich auch schnell gemerkt, dass dies kein Buch für nebenbei ist, was aber womöglich auch daran lag, dass für mich alles komplett neu war. Deswegen muss ich auch an dieser Stelle schon sagen: Ja, man kann es durchaus ohne Vorkenntnisse lesen. ABER, ich könnte mir gut vorstellen, dass man sich etwas leichter tut, wenn man diese Welt vorher schon kennengelernt hat.

Und diese Welt ist wirklich genial. Ich bin absoluter Fan von den Beschreibungen, von den Grischa und auch den tollen Charakteren. Hier herrscht Frauenpower pur!
Die Geschichte ist stellenweise auch sehr düster, manchmal sogar etwas brutal, aber sowas mag ich ja sehr gerne. Spannung war auch durchwegs vorhanden, wobei ich hier einen kleinen Kritikpunkt habe. Es gibt nämlich immer wieder Passagen, die zwar nicht langweilig sind, sich aber doch etwas ziehen, weil es viel um Politik und Strategie geht. Das gehört natürlich dazu und ist auch  absolut notwendig, aber manchmal ist die Spannungskurve dadurch einfach abgeflacht.

Ab der zweiten Hälfte nimmt dies allerdings stetig ab und es passiert so viel, was mich das Buch kaum mehr aus der Hand hat legen lassen. Mit einigen Wendungen habe ich auch nicht gerechnet und am Ende will ich einfach nur wissen, wie es weitergeht.


Fazit

King of Scars ist der Start einer eigenständigen Dilogie aus dem Grischa-Versum. Obwohl man es gut ohne Vorkenntnisse lesen kann, würde ich allerdings empfehlen, mit der Grischa-Reihe zu beginnen, um vorher diese umfassende Welt kennenzulernen. Mir hat das Buch von Anfang an super gefallen, aber ich habe schon etwas gebraucht, um mich zurechtzufinden, weil alles komplett neu war.
Die Geschichte an sich ist wirklich genial, der Autor hat einen tollen bildhaften Schreibstil, er hat grandiose kämpferische Charaktere und doch ist die Spannung hin und wieder etwas abgeflacht, da auch viel politisches und strategisches Diskutieren dabei war. Die zweite Hälfte wurde besser und die leicht düstere Grundstimmung kam super bei mir an. Das Buch macht lust auf mehr, ich freue mich auf die Fortsetzung und vergebe 4 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.