[REZENSION] ZU “IMMERWELT 2 – DER PAKT” VON GENA SHOWALTER

[REZENSION] ZU “IMMERWELT 2 – DER PAKT” VON GENA SHOWALTER


Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Harper Collins
Genre: Dystopie
Erscheinungsdatum: 04.01.2019
Seiten: 480
Print: 16,99 €
Ebook: 13,99 €
Reihe: ja / Band 2
ISBN: 978-3959672511

Inhalt
Tenley ist gestorben und hat sich in letzter Sekunde für ihr Zweitleben entschieden. Jetzt ist sie eine Troika und lernt eine völlig neue Welt kennen. Doch sosehr sie sich freut, liebe Familienmitglieder wiederzusehen, viel Zeit zum Eingewöhnen bleibt ihr nicht. Denn als hohes Mitglied der königlichen Garde soll Ten andere Menschen für Troika gewinnen – und schon bei ihrem ersten Auftrag muss sie dabei gegen ihre geheime Liebe aus dem Reich Myriad antreten. Ausgerechnet ihre wahre Liebe kann Tens Ende bedeuten. Es sei denn, sie beide finden einen Weg, das Schicksal selbst zu bestimmen …

© Cover/Inhalt: Harper Collins

Meine Meinung
Das Cover finde ich absolut gelungen und passt super zu Band 1. Nachdem dies für mich ja ein Highlight war, konnte ich es kaum erwarten zurück in diese geniale Welt zu gelangen.

Tenley hat einen weiten Weg hinter sich und es wird nicht einfacher. Ich mag sie aber total, auch wenn ich manche Entscheidungen nicht ganz nachvollziehen kann. Sie hat aber das Herz am rechten Fleck und kämpft für ihre Überzeugungen. Nach wie vor bin ich absolut begeistert von Killian. Die Autorin beherrscht es, mit dem Leser zu spielen, so ist es ihr auch dieses Mal wieder gelungen, mich beim Lesen fortwährend zu verunsichern. Ich weiß bei vielen nie so genau, auf welcher Seite sie stehen. Wenn ich dann denke, ich wüsste es, kommt die nächste überraschende Wendung. Genauso sind auch dieses Mal wieder Schockmomente vorhanden. Die Autorin schreckt nicht davor zurück, dem Leser das Herz zu brechen, das macht diese Geschichte aber auch so unvorhersehbar.

Es gibt so viele Fragen, die beantwortet werden wollen und ich habe das ganze Buch über selbst mit überlegt und gerätselt, was wo dahinter steckt. Diese Story kann aber auch nicht einfach so entspannt runter gelesen werden. Die Welt ist insgesamt komplex und man muss schon ein wenig mitdenken. Das macht es aber zugleich so besonders und einzigartig, und die Seiten sind auch dieses Mal wieder verflogen.
Gerade im letzten Drittel nimmt die Story noch mal richtig an Fahrt auf, und hier sind bei mir sogar Tränen geflossen. Ich war stellenweise entsetzt, geschockt, dann hab ich mich wieder gefreut und gehofft, es war ein wahres Gefühlschaos. Es gibt zum Glück keinen fiesen Cliffhanger und trotzdem kann ich es kaum erwarten, den dritten und finalen Band in den Händen zu halten.

Fazit
Immerwelt ist wirklich eine spezielle, aber in meinen Augen auch geniale Dystopie. Es bricht mir wirklich das Herz, dass diese Reihe bisher so wenig Aufmerksamkeit bekommen hat und Band 1 bei einigen gescheitert ist. Klar, die Welt ist komplex und teils erst mal sehr verwirrend, aber man kommt da auch mit der Zeit rein und dann ist es einfach nur noch faszinierend und absolut fantastisch. Es gibt so viele tolle Charaktere, Spannung pur, Action, Kämpfe, Intrigen, Verrat, Liebe, Freundschaft! Und die Autorin beherrscht es wirklich meisterhaft mit dem Leser zu spielen. Sie schreckt vor nichts zurück, es gibt immer wieder Überraschungen, Wendungen, die einen umhauen, ich liebe diese Mischung und weiß wirklich nie, was als nächstes passiert. Von mir gibt es auch für diesen zweiten Band verdiente 5 von 5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.