[REZENSION] ZU “HOTEL DER MAGIER” VON NICKI THORNTON

[REZENSION] ZU “HOTEL DER MAGIER” VON NICKI THORNTON

Hotel der Magier

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Chicken House/Carlsen
Genre: Fantasy-Krimi
Erscheinungsdatum: 30.08.2019
Seiten: 288
Print: 15,00 €
Ebook: 10,99 €
Reihe: ja / Band 1
ISBN: 978-3551521163


Inhalt

Gemüse schnippeln, Törtchen aus dem Ofen holen, Gelee umrühren. Küchenjunge Seth hat alle Hände voll zu tun. Denn im abgelegenen Hotel Zur letzten Chance werden besondere Gäste erwartet. Mit ganz speziellen Wünschen und kleinen Geheimnissen. Seth muss sich richtig ins Zeug legen, damit das Willkommensdinner kein Reinfall wird. Doch dann geschieht etwas Schreckliches: Der nette Dr. Thallomius stirbt. Vergiftet durch die Nachspeise – und die hat Seth zubereitet. Auch wenn ihn alle für schuldig halten, Seth hat mit diesem fiesen Mord nichts zu tun. Also muss er selbst ermitteln und mehr über dieses seltsame Treffen der Magier herausfinden.

© Cover/Inhalt: Chicken House / Carlsen Verlag


Meine Meinung

Die Mischung aus Fantasy und Krimi klang hier einfach zu gut und außerdem steht im Titel “Magier”, da ist es sowieso um mich geschehen.

Mir fiel der Einstieg auch super leicht. Der Schreibstil ist angenehm und die Autorin versteht es, den Prota Seth sofort sympathisch darzustellen. Ich konnte mich von Anfang an in ihn hineinfühlen und mit ihm mitfiebern. Genauso wie ich sofort seine Abneigung gegen Tiffany geteilt habe.

Die Hotelgäste haben, wie auch die Angestellten, alle skurrile Nachnamen, die mich sofort haben schmunzeln lassen und ich war neugierig, wo mich diese Geschichte hinführen würde.
Der große Ehrengast des Hotels Mr. Thallomius ist samt Gefolge angekommen. Als dieser kurz darauf stirbt, beginnt die große Jagd nach dem Mörder.

Allzu viel will ich gar nicht verraten, aber ich fand es wirklich sehr gelungen. Ich konnte durchwegs miträtseln, hatte auch meine Vermutungen, sicher war ich mir allerdings bis zum Schluss nicht. In der gesamten Handlung gab es jetzt keine großen Enthüllungen oder einen großen Knall am Ende, trotzdem hatte ich eine Menge Spaß beim Lesen und habe diese Mischung aus Thrill und Magie total geliebt.

Es gab noch eine Figur, die ich richtig toll war, Nachtschatten, wer das ist, müsst ihr allerdings selbst herausfinden. :-)
Diese Geschichte ist zwar an und für sich erst mal abgeschlossen, aber es freut mich trotzdem, dass es erst Band 1 war, denn da ist eine Menge Potenzial vorhanden.


Fazit

Hotel der Magier hat eine Mischung aus Fantasie und Krimi versprochen und genau das habe ich auch bekommen. Ich fand diese magische Jagd nach dem Mörder absolut gelungen, mit witzigen, einnehmenden Charakteren, jede Menge Rätselspaß und einer guten Portion Spannung, was will man mehr. Mir hat der Schreibstil unheimlich gut gefallen, und ich freue mich, dass es eine Fortsetzung geben wird. Dieser erste Fall ist zwar abgeschlossen, aber genügend Material für Band 2 ist auf jeden Fall vorhanden und ich brauche auch unbedingt mehr davon, 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.