[REZENSION] ZU “HEAVEN´S END – WEN DIE GEISTER LIEBEN VON KIM KESTNER

[REZENSION] ZU “HEAVEN´S END – WEN DIE GEISTER LIEBEN VON KIM KESTNER

Heaven´s End – Wen die Geister lieben

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Fischer
Genre: Kinderbuch / Fantasy
Erscheinungsdatum: 24.07.2019
Seiten: 480
Print: 17,00 €
Ebook: 14,99 €
Reihe: ja / Band 1 der Trilogie
ISBN: 978-3737341349


Inhalt

Wo der Himmel endet, beginnt die Welt der Geister
In Heaven’s End, einem kleinen schottischen Küstenort, lebt die 15-jährige Jojo mit ihrer Familie – der lebenden und der toten. Denn Jojo kann Geister sehen und wohnt mit einer ganzen Horde verrückter Vorfahren unter einem Dach. Von ihrer besonderen Fähigkeit aber darf niemand etwas wissen. Erst recht nicht Zack, der Schulschwarm, dessen funkelnde Augen Jojo blöderweise ganz kribbelig machen. Doch im idyllischen Heaven’s End gehen auf einmal unheimliche Dinge vor sich. Wie lange kann Jojo ihr Geheimnis noch wahren? Und was lauert jenseits der Welt der Lebenden?

© Cover/Inhalt: Fischer Verlag


Meine Meinung

Bei einem Buch mit Geistern kann ich grundsätzlich nicht widerstehen, und dieses klang einfach viel zu gut. Das Cover ist sehr verspielt und passt eigentlich perfekt zum Inhalt. Es hätte mich jetzt nicht sofort angesprungen, aber gerade nach dem Lesen muss ich sagen, dass es hier wunderbar ausgewählt wurde.

Wir haben die 15-jährige Jojo als Prota. Sie hat eine besondere Gabe, denn sie kann Geister sehen und lebt sogar mit einigen zusammen. Obwohl sie sehr jung ist, hat mich dies zu keinem Zeitpunkt gestört, denn sie ist eine absolut sympathische Frohnatur und dies in Verbindung mit dem frischen, einnehmenden Schreibstil hat mich einfach total gefangen und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. Klar hat man ihr Alter ab und an gemerkt, gerade im Bezug auf den Schulschwarm Zack, aber es war alles herrlich amüsant dargestellt, nicht übertrieben und auch nie zu sehr im Fokus, sodass wirklich die Geistergeschichte immer im Mittelpunkt stand.

Und diese Story hatte es in sich. Ich habe hier wirklich alles bekommen, was ich mir gewünscht habe. Geister, die mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht haben, Jojos Wiesel, die ich sofort ins Herz geschlossen habe, genauso wie ihre Freunde, die jeder für sich absolut liebenswert sind.
Die Geschichte hat eine Magie ausgestrahlt, die durchwegs spürbar war, es war spannend, witzig, nicht zu durchschaubar, mit dem perfekten Bösewicht. Es gab tolle Geheimnisse, die es aufzudecken galt, tolle Settings, einfach rundum grandios.


Fazit

Heaven´s End hat mich sofort angelacht. Ich habe eine Geistergeschichte erwartet, die ich auch bekommen habe, aber auch noch so viel mehr. Die Autorin hat wirklich eine rundum geniale Story konstruiert mit liebenswerten Charakteren, tollen Geistern und Geisterwesen, tollen Twists, mit viel Spannung und Rätselspaß. Die Seiten sind verflogen, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Manches konnte ich vorhersehen, doch die Autorin hat mich auch ziemlich überrascht. Und dieses Ende! Das ist mal wirklich fies, genial, aber fies. Ich freue mich tierisch auf die Fortsetzung und das Buch ist auf jeden Fall ein absolutes Must-Read, 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.