[REZENSION] ZU “GIGANTEN – DIE MAGIE ERWACHT” VON JAMES RILEY

[REZENSION] ZU “GIGANTEN – DIE MAGIE ERWACHT” VON JAMES RILEY

Giganten – Die Magie erwacht

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Planet! / Thienemann-Esslinger
Genre: Kinderbuch / Fantasy
Erscheinungsdatum: 18.07.2019
Seiten: 416
Print: 15,00 €
Ebook: 11,99 €
Reihe: ja / Band 1
ISBN: 978-3522506502


Inhalt

Vor 13 Jahren tauchten sie wie aus dem Nichts auf: Sieben Zauberbücher wurden neben den Skeletten von Drachen auf der ganzen Welt entdeckt. Nur die, die nach dem “Discovery Day” geboren wurden, sind in der Lage, die Bücher zu lesen. Jetzt, 13 Jahre später, gibt es einen noch nie dagewesenen Angriff auf Washington: Eine Riesenkralle taucht aus der Erde auf und reißt Forts Vater in die Tiefe. Fort hat nur noch ein Ziel: Er will sich an dem Monster rächen. Die Gelegenheit scheint gekommen, als ihn Dr. Opps an seine Schule der besonderen Art holt. Fort soll hier die Magie aus den Zauberbüchern lernen. Sein Talent ist allerdings begrenzt. Oder ist die Aufgabe zu groß? Mit jedem Tag wird Fort tiefer in einen Strudel aus Geheimnissen und Intrigen hineingezogen, bis er schließlich nicht mehr weiß, was eigentlich wahr und was Illusion ist.

© Cover/Inhalt: Planet! / Thienemann-Esslinger Verlag


Meine Meinung

Ein Kinderbuch, in dem es um Magie geht und eine Magierschule? Da bin ich sofort dabei! Ich liebe solche Bücher und habe mich riesig auf die Geschichte gefreut.

Man wird hier direkt ins Geschehen geworfen. Ohne großes Drumherum geht es gleich mit viel Action los, ich fand es wirklich genial und war sofort von der Geschichte gefangen.
Zum Anfang lernen wir direkt Fort und seinen Vater kennen. Der Autor hat es perfekt geschafft, ihn als tollen Dad darzustellen, sodass es mitten ins Herz geht, als dieser von der Riesenkralle in die Tiefe gestürzt wird.

Hier sind wir auch schon mittendrin und die geheimnisvollen Vorfälle beginnen. Kurz darauf erhält Fort ein unwiderstehliches Angebot, erfährt von Zauberbüchern, und landet in einer Magierschule.
Auch wenn es vom Autor so gewollt war, da es im Buch sogar explizit durch die Charaktere angesprochen wird, so fand ich es doch etwas enttäuschend, dass diese Schule etwas nichtssagend dargestellt wird. Gerade bei einem solchen Setting hat man so viele geniale Möglichkeiten, da hätte ich mir etwas mehr erhofft.

Nichtsdestotrotz ist die Storyline wirklich toll durchdacht. Es wurden viele Ideen eingearbeitet, die ich in dieser Form noch nicht aus anderen Büchern kannte, es gibt tolle Twists und man wusste nie so genau, wem man trauen kann.

Cyrus wurde irgendwie zu einem meiner Lieblingscharaktere. Leicht skurill und besonders, so etwas mag ich und das bleibt auch im Gedächtnis. Denn so gut, wie der Autor zum Anfang die Emotionen bzgl. Forts Dad vermittelt hat, im Laufe des Buches kommen diese leider etwas zu kurz. Gerade bei solchen Geschichten ist der Zusammenhalt von Freunden sehr wichtig und dass man sich diesen als Leser verbunden fühlt, aber das hat mir teilweise noch so ein bisschen gefehlt.

Aber insgesamt hat mir Story wirklich gut gefallen. Ich konnte mitfiebern, es gab tolle Wendungen, Spannung, tolle Magie und das Ende ist sehr vielversprechend und lässt mich erwartungsvoll zurück.


Fazit

Giganten – Die Magie erwacht hat mich natürlich sofort angesprochen. Magie und Magierschule waren hier die “magischen” Zauberworte, bei denen ich einfach nicht widerstehen kann. Die Geschichte beginnt ziemlich rasant und man ist sofort gefangen und ich war auch schnell begeistert.
Allerdings gab es im weiteren Verlauf ein paar kleine Kritikpunkte. Besonders von der Schule als Setting hätte ich mir ein wenig mehr erwartet. Was genau ich damit meine, müsst ihr selbst herausfinden. Und die Tiefe auf zwischenmenschlicher Ebene hat mir noch so ein bisschen gefehlt. Die Gruppe um Fort mochte ich zwar sehr gerne, aber ich hoffe, dass ich mich in der Fortsetzung noch ein wenig mehr verbunden mit ihnen fühle. Spannung war da, mitfiebern ging auch, aber wie gesagt, dieses gewisse Etwas, dass man die Charaktere als Freunde betrachtet, das hat mir hier noch gefehlt. Trotzdem bin ich insgesamt zufrieden, es gab tolle Twists und allgemein eine gut durchdachte Storyline, sodass ich mehr als gespannt auf die Fortsetzung bin und das Buch auf jeden Fall gerne weiterempfehle. 4  Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.