[REZENSION] ZU “FEDERN ÜBER LONDON 1 – ERWACHEN” VON SABINE SCHULTER

[REZENSION] ZU “FEDERN ÜBER LONDON 1 – ERWACHEN” VON SABINE SCHULTER

Federn über London 1

Werbung
Leseexemplar
Verlag: Selfpublisher
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 25.11.2020
Seiten: 332
Print: 12,99 €
Ebook:  3,99 €
Reihe: ja, Band 1
ISBN: 978-3752606140


Inhalt

Sie sind selten, die Engel mit den schwarzen Flügeln. Als Clear erwacht, kann sie sich an nichts mehr erinnern. Weder weiß sie, wer sie ist, noch warum sie in einer Wanne voller blauem Wasser liegt. Als ihr eröffnet wird, dass sie gestorben ist und von nun an als Todesengel in London Seelen sammeln soll, glaubt sie an einen üblen Scherz. Doch die schwarzen Schwingen auf ihrem Rücken überzeugen sie von der Wahrheit. Zusammen mit ihrem Teamleiter Ease und den anderen Todesengeln sorgt sie von nun an dafür, dass die Seelen der Verstorbenen zurück in den Lebensstrom gelangen. Allerdings wartet in der Welt der Übersinnlichen noch viel mehr auf Clear und auch Londons Unterwelt mit all ihren magischen Wesen ist in Aufruhr. Denn das dunkle Nichts hat sich gerade jetzt vorgenommen, die Millionenmetropole ins Chaos zu stürzen.

© Sabine Schulter


Meine Meinung

Der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich musste es unbedingt lesen. Todesengel, London, das versprach mir ein magisches Abenteuer und dazu finde ich auch das Cover wunderschön.

Clear war mir sofort sympathisch. Ich konnte ihre Zweifel verstehen, ebenso wie die Tatsache, dass sie immer wieder hinterfragt hat. Besonders angetan war ich auch von Ease und einem kleinen zuckersüßen Begleiter namens Zerus. Später kam noch ein Abtrünniger hinzu, über den ich nicht mehr verraten möchte, aber mich schon freue, mehr von dieser geheimnisvollen Figur zu erfahren. 

Die gesamte Storyline inklusive des tollen Settings mitten in London unter den Menschen fand ich unheimlich einnehmend, interessant, spannend und vor allem super durchdacht. Dazu gehört auch das Konzept der Todesengel, die die Seelen von verstorbenen einsammeln, damit diese wiedergeboren werden können. Natürlich gibt es auch einen mächtigen Gegner, wobei man nie so genau weiß, wer auf welcher Seite ist.

Am Ende fand ich alles rund und besonders mag ich wieder einmal die Verbundenheit zu den Figuren, das kann Sabine einfach. Ich erwarte gespannt die Fortsetzung und freue mich auf mehr von der tollen Gruppe um Clear.


Fazit

Federn über London hat mich nicht nur mit dem Klappentext und einem bezauberten Cover überzeugt, auch die Geschichte konnte mich begeistern. Sabine hat eine geniale, einnehmende Welt erschaffen, in der Todesengel und Schutzengel, die Unterwelt sowie weitere düstere Wiedersacher eine Rolle spielen. Alles isr super durchdacht und ich habe wirklich keine Ahnung, was und vor allem wer hinter den Intrigen stecken könnte. Die Figuren fand ich wirklich sehr gelungen gezeichnet und ich habe schon meine Favoriten. Sabine versteht es ein Zusammengehörigkeitsgefühl zu erschaffen.  Band 2 kann kommen, 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.