[REZENSION] ZU “FAYE – HERZ AUS LICHT UND LAVA” VON KATHARINA HERZOG

[REZENSION] ZU “FAYE – HERZ AUS LICHT UND LAVA” VON KATHARINA HERZOG

Faye – Herz aus Licht und Lava

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Loewe
Genre: Fantasy Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 24.07.2019
Seiten: 400
Print: 18,95 €
Ebook: 9,95 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3743201910


Inhalt

Seit der Ankunft auf Island geschehen merkwürdige Dinge. Gleich am ersten Abend führt ein Schwarm Glühwürmchen Faye zu einer Lichtung, auf der ein uralter Baum steht. Der Sage nach soll hier der Eingang zur Elfenwelt sein. Aber vor Jahren wurde das Herz des Baumes gestohlen. Und jetzt stirbt er. Faye beschließt, den Baum zu retten. Keine leichte Aufgabe. Vor allem seitdem ihr der impulsive und jähzornige Aron über den Weg gelaufen ist. Wenn Faye wüsste, auf was für ein Abenteuer sie sich da einlässt …

© Cover/Inhalt: Loewe Verlag


Meine Meinung

Faye hat mich erst mal aufgrund des tollen Covers angelacht und der Klappentext hat sich auf jeden Fall interessant angehört, und ich wollte eh wieder mehr im Urban Fantasy Bereich lesen, also perfekt für mich.

Der Schreibstil ist wirklich super angenehm, locker, leicht verständlich, einnehmend. Von Anfang an sind die Seiten verflogen und ich habe das Buch wirklich mit Genuss gelesen. Faye ist mir auch sofort sympathisch gewesen. In vielerlei Hinsicht ist diese Prota noch sehr naiv, aber die Autorin hat alles so charmant verpackt und mit Witz erzählt, dass mich das hier überhaupt nicht gestört hat. Dann waren da auch noch andere tolle Charaktere, die mir richtig ans Herz gewachsen sind, allen vorweg Gunther und Aron. Auch wenn letztere der typische, klischeehafte Bad Boy ist, so mochte ich die Darstellung in dieser Geschichte. Es war einfach toll aufeinender abgestimmt, und ich muss zugeben, dass zwar vieles durchschaubar war, aber bei ein paar Kleinigkeiten war ich mir dann doch nicht ganz sicher, das ist aber auch hier gar nicht so wichtig gewesen, denn das Gesamtpaket konnte mich überzeugen.

Im Mittelpunkt der Geschichte war dann natürlich auch dieses grandiose Setting. Selbs war ich noch nie in Island, aber beim Lesen hatte ich zum einen das Gefühl, ich sähe alles direkt vor mir und gleichzeitig hat sich bei mir der Wunsch eingenistet, dieses Land unbedingt selbst mal zu besuchen. So liebe ich Bücher! Ich liebe es, mich in den Beschreibungen zu verlieren und die Umgebung zu genießen. Das ist etwas, was nicht jeder Schriftsteller kann, hier war es einfach toll gemacht.

Obwohl diese Geschichte keine gewieften Twists bietet, war es zu keiner Zeit langweilig. Die Fantasy-Mischung aus Elfen und nordischer Mythologie, inmitten der magischen isländischen Landschaft hat mich komplett überzeugt.  Ich hätte noch stundenlang weiterlesen können. Auch das Ende finde ich sehr gelungen und insgesamt haben wir hier einen Einzelband, der sich wirklich sehen lassen kann. Oft sind mir gerade im Fantasy-Bereich Reihe lieber, da man sich intensiver in die Welt einleben kann, aber hier war alles gegeben, was ich mir von der Geschichte erhofft hatte.


Fazit

Faye bietet eine magische Urban-Fantasy-Geschichte, die mich von Anfang bis Ende begeistern konnte. Mystische Wesen zum Liebgewinnen, tolle Charaktere, Island als atemberaubendes Setting zum Niederknien und dies alles noch kombiniert mit der nordischen Mythologie haben dieses Buch zu einem einmaligen Abenteuer gemacht. Dazu war der Schreibstil mit viel Witz untermauert, sodass auch das junge Alter der Prota zu keinem Zeitpunkt Genervtheit bei mir hervorgerufen hat. Wir haben hier einen absolut gelungenen Einzelband, den ich nicht mehr aus der Hand legen wollte, mit einem runden, toll durchdachten Ende. Absolute Empfehlung und 5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.