[REZENSION] ZU “FALLEN QUEEN 3 – EIN HERZ SCHWARZ WIE EBENHOLZ” VON ANA WOODS

[REZENSION] ZU “FALLEN QUEEN 3 – EIN HERZ SCHWARZ WIE EBENHOLZ” VON ANA WOODS

Fallen Queen 3

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Drachenmond
Erscheinungsdatum: 28.06.2019
Seiten: 370
Print: 14,99 €
Ebook: 4,99 €
Reihe: ja / Band 3 der Trilogie
ISBN: 978-3959911085


Inhalt

Wenn aus Feinden Verbündete werden und Kronen zu Staub zerfallen.
Das Schattenreich hat Nerina ihre Freunde genommen und ungeahnte Geheimnisse ans Licht gebracht.
Trotz ihrer inneren Zerrissenheit bleibt ihr allerdings keine Zeit, ihre Gefühle zu sortieren. Die Dunkelheit legt sich wie ein dichter Schleier über die Königreiche und droht, die Oberhand zu gewinnen.
In einer finalen Schlacht, die das Schicksal aller Königreiche entscheiden wird, muss Nerina ihrer Schwester Eira erneut gegenübertreten.
Wer wird siegen das Gute oder das Böse?

© Cover/Inhalt: Drachenmond Verlag


Meine Meinung

Als großer Märchen-Fan habe ich diese Reihe natürlich gespannt verfolgt. Schon Band 1 hat mir richtig gut gefallen und auch auf dieses Finale habe ich mich riesig gefreut. Mit dem Cover wurde sich noch einmal übertroffen, denn ich liebe diese Farben und finde es von allen dreien am schönsten.

Es fiel mir leicht, sofort wieder den Anschluss an die Geschichte zu finden. Man spürt schon zu Beginn die Anspannung der Charaktere, denn es geht um den finalen Kampf, und das hat mir gut gefallen, denn so wird gleich eine gewisse Spannung erzeugt.

Ich bin ja ein großer Fan von Tero und das hat sich auch mit diesem Teil nicht geändert. Besonders gefällt mir auch, dass die Liebesgeschichte nie zu sehr im Fokus steht, es ist alles schön aufeinender abgestimmt und passt perfekt zusammen.

Das Setting aller Bände war immer absolut grandios. Ich mag diese düsteren Wälder, die Ideen, die hier eingebaut wurden und auch einige Überraschungen haben mich dieses Mal komplett überzeugt.
Es gab allerdings auch ein paar Momente, in denen ich das Gefühl hatte, dass bestimmte Situationen ein wenig zu schnell abgehandelt wurden. Im Großen und Ganzen hat sich dies aber in Grenzen gehalten, sodass man nicht dachte, es würde etwas fehlen. Und das war auch irgendwie nur in der ersten Hälfte ein paar mal der Fall.

Die zweite Hälfte war wirklich grandios. Es ging Schlag auf Schlag, ich konnte gar nicht schnell genug lesen. Spannung, mega Kämpfe, überraschende Wendungen und berührende Momente, die mich auch ein paar Tränen gekostet haben, genau so stelle ich mir ein Märchen vor und es war wirklich ein absolut gelungener Abschluss.


Fazit

Fallen Queen 3 ist ein würdiges Finale für eine tolle Märchenreihe. In der ersten Hälfte des letzten Bandes hatte ich noch manchmal das Gefühl, dass bestimmte Szenen etwas zu schnell abgehandelt werden, das hat sich aber sehr schnell gelegt und ab der Mitte nimmt die Story so richtig an Fahrt auf. Die Entwicklung der Charaktere fand ich ebenso grandios wie allgemein die Gruppe um Nerina und Tero. Dass ich diese beiden einfach nur liebe, brauche ich wohl nicht mehr zu wiederholen. Aber auch viele andere sind mir total ans Herz gewachsen. Ana hat dieses Mal ein paar Twists eingebaut, die mich wirklich überrascht und zum Teil auch total berührt haben. Am Ende sind die Augen nicht ganz trocken geblieben, aber ich war absolut zufrieden mit dem Ausgang und immer wenn eine Reihe zu Ende geht, ist auch etwas Wehmut dabei, wenn man sich wieder mal verabschieden muss. Ich kann diese Märchen-Trilogie nur empfehlen, und vergebe für das Finale 4,5 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.