[REZENSION] ZU “FALLEN QUEEN 2: EIN SPIEGEL WEIß WIE SCHNEE” VON ANA WOODS

[REZENSION] ZU “FALLEN QUEEN 2: EIN SPIEGEL WEIß WIE SCHNEE” VON ANA WOODS

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Drachenmond
Genre: Fantasy / Märchenadaption
Erscheinungsdatum: 09.11.2018
Seiten: 310
Print: 14,90 €
Ebook:
Reihe: ja / Band 2
ISBN: 978-3959911061

Inhalt
Wenn aus Hoffnung Verzweiflung wird und die Welt in Dunkelheit versinkt.

Nerina ist entschlossen, den Kampf gegen ihre Schwester Eira anzutreten. Doch, um ihren Thron zurückzuerobern, benötigt sie die Hilfe des Orakels, das im Reich der Feen beheimatet ist. Der Weg dorthin führt die gestürzte Königin von Arzu und ihre Gefährten durch eine immerwährende Finsternis, in der todbringende Kreaturen ihr Unwesen treiben. In den Schatten der Wälder droht Nerina nicht nur ihr Leben zu verlieren, sondern ebenso ihr Herz.

© Cover/Inhalt: Drachenmond Verlag

Meine Meinung
Ich bin ein großer Fan von Märchenadaptionen und nach einem gelungenen Band 1 habe ich mich riesig auf die Fortsetzung gefreut. Das Cover gefällt mir sogar noch besser, es ist so schön düster und ich muss sagen, es passt perfekt.

Der Einstieg in die Fortsetzung war für mich etwas holprig. Ich weiß nicht genau, woran es gelegen hat, aber es hat eine kleine Weile gedauert, bis ich wieder richtig in der Geschichte angekommen bin, dann allerdings sind die Seiten nur so verflogen. Ana hat hier eine genial Welt auf die Beine gestellt, düster, gefährlich, die Atmosphäre ist wirklich gigantisch. Ich bin ja im Großen und Ganzen ein Fan von Nerina, allerdings haben mir ihre Gefühlsschwankungen in Sachen Liebe nicht so gut gefallen, ich bin aber sehr froh, dass das Augenmerk doch mehr auf der Reise durch das Schattenland gelegen hat.

Und dieses hat es echt in sich. An jeder Ecke warten neue Gefahren, ich war auch stellenweise echt geschockt, wie brutal die Autorin manchmal vorgegangen ist, allerdings im positiven Sinne, denn ich liebe so etwas und alles andere hätte nicht zur Geschichte gepasst. Bemängeln muss ich ein wenig, dass viele Wendungen zu vorhersehbar waren, und ich schon früh vieles wusste, was auch wirklich so eingetreten ist. Trotzdem kann ich sagen, dass sich die Tiefe gerade in Bezug auf die Charaktere gebessert hat, mittlerweile sind sie mir richtig ans Herz gewachsen, vor allem Tero hat es mir nach wie vor angetan. Es gibt auch wieder viele Intrigen und Machtspiele, die toll eingebaut waren. Die Mischung aus Magie, Märchen, Kampf und Liebe konnte mich insgesamt überzeugen und ich freue mich richtig auf den dritten Teil.

Fazit
Fallen Queen 2 ist auf jeden Fall um einiges düsterer als der erste Teil. Ich habe diese Seite der Geschichte total geliebt. Es ist manchmal richtig brutal, und die Autorin ist nicht zimperlich mit den einzelnen Situationen umgegangen. Das Schattenland konnte ich mir richtig gut vorstellen, schön düster, die Stimmung kam toll rüber und mit vielen lauernden Gefahren. Auch das Feenreich fand ich richtig gelungen, einfach eine tolle Mischung. Einziges Manko war, dass ich vieles zu früh durchschaut habe und mich einige Wendungen nicht wirklich schocken konnten, aber im Großen und Ganzen hat mich diese Fortsetzung trotzdem toll unterhalten und ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.