[REZENSION] ZU “DORNENTHRON” VON BORIS KOCH

[REZENSION] ZU “DORNENTHRON” VON BORIS KOCH

Dornenthron

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Droemer Knaur
Genre: Märchenadaption / Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.04.2020
Seiten: 432
Print: 14,99 €
Ebook:  9,99 €
Reihe: ja / Band 1
ISBN: 978-3426524947


Inhalt

Das Königreich Lathien, einst Teil eines mächtigen Kaiserreichs, wird von Dürre und König Tiban beherrscht, einem grausamen Tyrannen. Die Menschen hungern, Räuberbanden ziehen durch das Land, Kinder werden verstoßen und Rebellion liegt in der Luft.
Ukalion, der illegitime Bastard des Königs, möchte seinen verhassten Vater stürzen und begibt sich in die ehemalige Kaiserstadt Ycena. Einst war sie prunkvoll und voller Leben, nun stehen nur noch von alter Hexerei verseuchte Ruinen – und der alptraumhafte Palast. In ihm soll noch immer die Kaiserstochter schlafen, seit sie vor 600 Jahren vom Zirkel der 13 Zauberinnen in einen ewigen Dornröschenschlaf versetzt wurde. Den Legenden zufolge wird ihr Retter die dreizehn Königreiche wieder vereinen und Kaiser werden.
Auch Tyra, die ehemalige Duftfinderin, hat die Fährte aufgenommen. Sie jagt den rätselhaften Mann, der ihren Sohn entführt hat und allem Anschein nach ein Hexer ist – oder etwas noch Schlimmeres. Welche Pläne hat er mit dem kleinen Jungen? Und Tyras Kind ist nicht das einzige, das er in seine Gewalt bringt …

© Cover/Inhalt: Droemer Knaur Verlag


Meine Meinung

Bei Märchenadaptionen greife ich grundsätzlich schnell und gerne zu und diese hier klang einfach unheimlich gut.

Der Prolog hat mich auch sofort gekriegt. Schön düster und unheimlich, da war ich auf jeden Fall gespannt, wo das hinführt. Allerdings war meine Freude nur von kurzer Dauer, denn die Geschichte hat sich insgesamt doch als recht langatmig dargestellt. Die Idee dahinter hat mir gut gefallen, nur zog es sich dazwischen immer wieder, sodass ich oft schnell abgelenkt war. Vor allem war es nicht das, was ich erwartet hätte, das muss natürlich nicht schlecht sein, aber hier konnte es mich im Ganzen leider nicht überzeugen.

Der Autor hat eine umfassende und einnehmende Welt erschaffen, keine Frage, aber wie schon oben erwähnt, wird sehr ausschweifend alles beschrieben und dargestellt. Zusätzlich war ich sehr überrascht, dass es sich um einen Reihenauftakt handelt. Ich liebe ja Reihen sehr, aber hier werde ich diese nicht weiterverfolgen, weil ich einfach keine auszureichende Verbindung aufbauen konnte.

Die Charaktere waren auf jeden Fall sehr genau und auch interessant dargestellt, doch emotional ist es bei mir nicht angekommen. Es war von allem immer ein Tick zu viel. Mit Ukarion, Tyra, Perle und Ion habe ich zwar immer wieder mitgefiebert, aber durch die Längen ist das leider zu schnell immer wieder abgeflacht. Mir kam es oft so vor, als würde man auf der Stelle treten und einfach nicht zum Punkt kommen. Am Ende hatte ich dann das Gefühl, dass es ganz ok war, aber mehr auch nicht.


Fazit

Dornenthron hat eine düstere Märchenadaption versprochen, bekommen habe ich allerdings etwas anderes. Der Autor hat auf jeden Fall einen einnehmenden Schreibstil, er kann alles schön bildhaft darstellen und hat eine faszinierende und interessante Welt geschaffen. Auch die Charaktere sind schön gezeichnet, glaubhaft, doch es gab ein großes Problem und das war die Langatmigkeit. Es wird für meinen Geschmack bei allem zu sehr ins Detail gegangen. So blieben Gefühle auf der Strecke, das gelegentliche Mitfiebern ist ganz schnell immer wieder verschwunden und es war leider stellenweise sehr anstrengend. Das war sehr schade, denn die Story an sich ist wirklich genial, toll durchdacht, aber mir einfach zu ausschweifend erzählt. Überraschend war für mich auch, dass dieses Buch der erste Teil einer Reihe ist, für mich ist allerdings auch klar, dass ich diese nicht weiterverfolgen möchte. Da die Welt wirklich genial durchdacht ist und alles nur nach meinem persönlichen Geschmack zu detailliert geschildert wird, vergebe ich 3 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.