[REZENSION] ZU “DIE SEELENLICHT CHRONIKEN-YVEN UND DAJANA” KATRIN GINDELE

[REZENSION] ZU “DIE SEELENLICHT CHRONIKEN-YVEN UND DAJANA” KATRIN GINDELE

Verlag: Tagträumer Verlag
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 10.05.2018
Seiten: 247
Ebook: 3,99
Reihe: nein

Inhalt
Am selben Tag, zur selben Stunde, auf die Minute genau werden zwei Kinder geboren. Ein Junge und ein Mädchen. Von Geburt an miteinander verbunden, werden sie ihrer Bestimmung folgen und auf die Suche nach ihrem Seelenlicht gehen.

Ein Krieger aus einer anderen Welt.
Eine Frau ohne Vergangenheit.
Eine Bestimmung, die beide vereint.

Als Kathleen von ein paar Betrunkenen angegriffen wird, eilt ihr ein junger Mann zu Hilfe, der nicht nur ihre Gefühle durcheinanderbringt, sondern ihr ganzes bisheriges Leben infrage stellt.
Doch zusammen mit ihm kommt auch der Tod in ihre Welt. Schon bald muss Kathleen um ihr Leben fürchten.
Gegen ihren Willen soll sie einer Bestimmung folgen, der sie sich genauso wenig entziehen kann wie ihren Gefühlen für Yven.

Inhalt/Cover: Tagträumer Verlag

Meine Meinung
Das Cover hat mich sofort verzaubert und ich war total gespannt auf diese Geschichte und konnte es nicht erwarten, das Buch zu lesen.

Der Schreibstil hat mir sofort gefallen und hat die Seiten verfliegen lassen. Die Grundidee und auch die Handlung an sich fand ich toll, aber ich hatte Probleme mit den Protagonisten. Kathleen fand ich ok, sie hat mich zwar stellenweise etwas genervt, aber damit kann ich eigentlich leben. Mein Hauptproblem war Yven. Bei solchen Geschichten liebe ich es ja immer, wenn ich mich zu dem Charakter hingezogen fühle, anschmachten und schwärmen kann. Leider hat dies hier total gefehlt, denn ich wurde mit ihm einfach nicht warm.

Das Buch war zu keiner Zeit langweilig, aber mir waren im Bezug auf die Liebesgeschichte zu viele Klischees vorhanden, die mich oft genervt haben. Im Verlauf sind mir die Figuren zwar sympathischer geworden, aber eine richtige Verbundenheit blieb leider aus. Dazu kommt, dass das letzte Drittel für mich viel zu schnell abgehandelt wurde. Ich bin eigentlich schon davon ausgegangen, da kommt noch ein zweiter Band, aber auf den letzten Seiten, wird alles aufgeklärt, nur für mich leider etwas schnell im Vergleich zu dem doch sehr ausführlichen Anfang.

Fazit
Die Seelenlicht Chroniken haben für  mich nicht ganz das gehalten, was ich mir erwartet hatte. Der Schreibstil an sich konnte mich zwar überzeugen und auch die eingebauten Ideen im gesamten Handlungsverlauf waren sehr unterhaltsam und haben mich immer weiterlesen lassen. Es waren ein paar Überraschungen dabei, auch Action und es war auf jeden Fall spannend genug, sodass ich immer wissen wollte, wie es weitergeht. Leider konnte mich hier aber die Liebesgeschichte nicht erreichen. Mit Yven wurde ich einfach nicht warm, war von vielem, was ihn und Dajana betraf, schlichtweg genervt, auch war mir vieles zu durchschaubar, und das ging dann leider auch zulasten der Emotionen. Ich kann das Buch für mich persönlich daher nur mit Mittelmäßig bewerten, man kann es lesen, muss aber nicht.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.