[Rezension] zu „Die Ruinen von Ahrn Sul“ von Olivia Mae

[Rezension] zu „Die Ruinen von Ahrn Sul“ von Olivia Mae

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: SP
Genre: High Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.12.2017
Seiten: 140
Print: 8,90 €
Reihe: ja / Sidestory I zu Requia

Inhalt

„Deine Aufgabe ist es, die heiligen Schriften zu retten undnach Aschengarten zu bringen!“
Ash, Sohn des mächtigsten Feuerkönigs aller Zeiten, steht vor seiner letzten Prüfung. Er muss nach Ahrn Sul reisen, die dunklen Tiefen der Ruine erobern, den ehemaligen Palast erreichen und die heiligen Worte seines Volkes, verewigt auf einer vergilbten Rolle Pergament, an sich bringen.
Er kennt den theoretischen Weg.
Er kennt sein Ziel.
Aber er kennt nicht seine Feinde.

Denn als er in die Dunkelheit tritt, scheinen seine Albträume aus längst vergangenen Kindheitstagen wahr zu werden. Er wird vom Jäger zum Gejagten und muss alles geben, um nicht das Wichtigste zu verlieren, was er besitzt: sein Leben

Text/Cover: Olivia Mae

Meine Meinung

Ahrn Sul ist eine Kurzgeschichte zum Verlieben! Allgemein habe ich ja schon oft erwähnt, dass ich kein allzu großer Fan davon bin, aber in letzter Zeit werde ich immer wieder eines Besseren belehrt!
Ash ist ja auch in Requia einer meiner liebsten Charaktere zum Anschmachten. Deswegen war ich auch hin und weg, als ich erfahren habe, dass diese Side Story von ihm handeln wird.
Seine kleine Gefährtin Kita ist mir ja auch ganz besonders ans Herz gewachsen! Und man lernt in dieser Geschichte einen neuen Charakter kennen, Phau, der mir sofort sympathisch war. Ash und sein Freund sind ein tolles Team und ich hätte noch stundenlang weiterlesen können.
Es geht gleich richtig zur Sache. Die Autorin erzeugt sofort eine aufregende Spannung, die einen nicht mehr loslässt, und schafft es dabei die düstere Atmosphäre perfekt einzufangen und sogar ihrem Schreibstil noch eine Prise Humor beizufügen.
Auf diesen wenigen Seiten habe ich die komplette Gefühlspalette von Angst, Hoffnung, Freude und auch Trauer vollzogen. Es sind einige Überraschungen dabei und das Ende hat mich komplett umgehauen und ich hatte eine Gänsehaut!
Fazit: Ahrn Sul ist ein absolutes Muss, Ash-Fans werden voll auf ihre Kosten kommen und auch alle anderen werden feststellen, dass man richtig ins Geschehen hineingezogen wird und die Seiten nur so verfliegen. Die Autorin hat sich hier selbst über- und mich mitten ins Herz getroffen!

Herzlichen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.