[REZENSION] ZU “DIE MUSCHELSAMMLERIN – DEINE BESTIMMUNG WARTET” VON CHARLOTTE RICHTER

[REZENSION] ZU “DIE MUSCHELSAMMLERIN – DEINE BESTIMMUNG WARTET” VON CHARLOTTE RICHTER

Die Muschelsammlerin


Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Arena
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 04.02.2019
Seiten: 432
Print: 18,00 €
Ebook: 13,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3401604350


Inhalt

Mariel hat immer darauf vertraut, dass sie in Amlon glücklich wird. Inmitten der perlweißen Strände und des türkisblauen Meeres sollte es ihr an nichts fehlen. Aber tief im Herzen spürt Mariel, dass sie nicht dazugehört. Als der Tag der Verbindung bevorsteht, an dem jeder Jugendliche seinem perfekten Partner begegnet, wird Mariels größte Angst wahr: Sie ist eine Sonderbare, eine von denen, für die es keine Liebesgeschichte gibt. Zusammen mit Sander, Tora und Tammo muss Mariel Amlon verlassen. Nur in Nurnen, dem Reich der Träume, können sie ihren Seelenpartner noch finden. Doch auf der Reise flammen in Mariel plötzlich Gefühle für einen anderen auf. Und diese Gefühle bedeuten in Nurnen den sicheren Tod …

© Cover/Inhalt: Arena Verlag


Meine Meinung

Dieses wunderschöne Cover hat mich sofort verzaubert und die Geschichte klang für mich richtig vielversprechend.

Der Einstieg fiel mir sehr leicht und ich bin sofort ins Geschehen eingetaucht. Wir haben hier eine besondere Welt, sie ist anders und es war wie eine kleine Entdeckungsreise. Ich war total fasziniert und habe die Seiten förmlich aufgesogen.

So besonders diese Geschichte an sich ist, so besonders sind auch die Charaktere darin. Allerdings waren die auch am Ende mit ein Grund, warum ich zwei Sterne abziehen musste. Denn sie blieben mir zu blass, mir fiel es schwer sie zu greifen. Das gewisse Etwas hat gefehlt und auch wenn ich mit gefiebert habe, so war es mir auf emotionaler Ebene nicht genug. Einzig Tora ist mir positiv im Gedächtnis geblieben. Eine starke Persönlichkeit, bei der man nie so genau wusste, woran man ist, aber sehr authentisch und am Ende meine Lieblingsfigur in dieser Story.

Die Grundidee an sich ist wirklich speziell, einzigartig und ich war von der anfangs sehr angetan. Es gab auch immer wieder unvorhersehbare Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Zum Teil war es aber auch sehr verwirrend und manchmal fand ich es fast grenzwertig.  Mit dem Ende bin ich auch nur zum Teil zufrieden. Einige Auflösungen empfand ich als seltsam. Es blieb aber zumindest nicht das Gefühl, das noch etwas hätte geklärt werden müssen.


Fazit

Die Muschelsammlerin ist eine spezielle, besondere Geschichte, die mit unvorhersehbaren Wendungen punktet, aber leider immer wieder etwas zu verwirrend ist. Das Setting fand ich fantastisch, ich konnte mir alles super vorstellen, und es wurden ein paar gute Ideen verwirklicht. Eigentlich war sehr viel Potenzial vorhanden, wenn mir nicht auch bei den Charakteren die Tiefe gefehlt hätte. Es war spannend, ich war gefesselt und es war unvorhersehbar. Alles super in der ersten Hälfte, in der zweiten ging es einfach in eine Richtung, die mir teilweise zu skurril war. Auch auf emotionaler Ebene hätte ich mir mehr gewünscht. Dieses verbunden Fühlen mit den Figuren war hier leider nicht der Fall.
Das Buch hat mich insgesamt gespalten zurück gelassen und ich habe lange überlegt. Doch wenn ich alles berücksichtige, kann ich hier nicht mehr als 3 von 5 Sternen vergeben. Ich würde jetzt nicht direkt von dem Buch abraten, aber ich sehe es nicht als Muss.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.