[REZENSION] ZU “DIE MAGISCHEN BUCHHÄNDLER VON LONDON” VON GARTH NIX

[REZENSION] ZU “DIE MAGISCHEN BUCHHÄNDLER VON LONDON” VON GARTH NIX

[Werbung] “Die magischen Buchhändler von London” habe ich vom Verlag als Leseexemplar erhalten. Herzlichen Dank!

Schon immer waren Buchhändler Hüter und Verbreiter von Wissen. Besonders gilt dies für die Mitglieder des Geheimbunds der magischen Buchhändler. Sie wissen um die übernatürliche Welt und beschützen die normalen Menschen vor ihren Schrecken. Einer dieser Buchhändler ist der junge Merlin. Klug, charmant und hervorragend ausgebildet ist er vielleicht der beste Buchhändler Londons – allerdings von der kämpfenden Sorte. Doch als er eine junge Frau vor einer Bestie rettet, ahnt er noch nicht, dass die Suche nach ihrem Vater auch ihn seinem größten Ziel näher bringt: Rache an den Mördern seiner Mutter zu nehmen.

© penhaligon


Verlag: penhaligon
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 21.03.2022
Seiten: 416
Paperback: 16,00 €
Ebook: 11,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3764532512


Meine Meinung

Bei einem Buch mit dem Wort “Buchhändler” im Titel und dann wie hier noch “London” bin ich schnell zu überzeugen. Der Klappentext hat dann sein Übriges getan und ich musste es einfach lesen.

Ich war sofort von dieser Geschichte gefangen! Der Schreibstil hat mir ab der ersten Seite gefallen und ich war sehr gespannt, was mich alles erwarten würde. Die Charaktere sind zum Teil skurril und schrullig, aber auf eine wirklich zauberhafte und liebenswerte Art und Weise. Besonders Merlin hat es mir angetan, ich musste bei ihm einfach immer wieder schmunzeln. Aber auch Susan konnte ich sofort ins Herz schließen und im Laufe der Story kommen noch ein paar dazu. Der Autor hat es insgesamt geschafft, mir die Figuren schnell näherzubringen.

Was mich auch vom ersten Moment an fasziniert hat, war die Vielfältigkeit der magischen Komponenten in dieser Geschichte. Die Kombination ist absolut fantastisch gelungen. Susan will eigentlich nur ihren Vater finden und wird plötzlich in eine Welt voller Wunder und Magie hineingezogen. Dies mit ihr gemeinsam zu entdecken, hat echt Spaß gemacht. Der Autor hat auch keine Zeit verschwendet und so ist von Anfang an jede Menge Spannung vorhanden und man möchte dem Rätsel um diese Welt und Susan selbst einfach nur auf die Spur kommen.

Ich muss sagen, meine Begeisterung hat sich durchwegs gehalten. Es bleibt herrlich skurril, abenteuerlich mit immer neuen Überraschungen und fantastischen magischen Ideen. Der herrliche Schreibstil lässt die Seiten verfliegen und ehe ich mich versah, war ich auch schon wieder durch. Das Buch ist ein absolut gelungener Einzelband, was für mich im Fantasy-Bereich eher selten der Fall ist. Doch hier bin ich einfach absolut verliebt in die komplette Story.


Fazit

Die magischen Buchhändler von London konnte nicht nur äußerlich und mit dem Klappentext verzaubern, auch der Inhalt steht dem in nichts nach. Meistens bin ich bei Fantasy-Büchern gar nicht so begeistert, wenn es sich nur um einen Einzelband handelt, da oftmals schon die Einführung in eine magische Welt seine Zeit dauert. Doch hier hat es der Autor perfekt geschafft, dass ich schon nach wenigen Seiten komplett gefangen war. Die Figuren muss man einfach lieben, die Buchhändler sind so herrlich skurril, allen voran Merlin. Man wird auch mitten ins Geschehen geworfen, sodass man das Buch wirklich nur schwer aus der Hand legen kann. Ich war von Anfang bis Ende begeistert und fasziniert von der tollen Mischung aus unterschiedlichsten Wesen, magischen Gaben und überhaupt das ganze Drumherum mitten in London. Natürlich gäbe es genug Stoff für weitere Bände, aber auch so ist dieses Buch absolut gelungen und für mich ein Must-Read. 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.