[REZENSION] ZU “DER COUNTDOWN-KILLER – NUR DU KANNST IHN FINDEN” VON AMY SUITER CLARKE

[REZENSION] ZU “DER COUNTDOWN-KILLER – NUR DU KANNST IHN FINDEN” VON AMY SUITER CLARKE

[Werbung] “Der Countdown-Killer” habe ich vom Verlag als Leseexemplar erhalten. Herzlichen Dank!

 

 

Er entführt immer drei. Jede ein Jahr jünger als die andere. Der Countdown hat begonnen – die Thriller-Entdeckung des Jahres

True-Crime-Podcasterin Elle Castillo will Gerechtigkeit. Gerechtigkeit für die Opfer nie aufgeklärter Verbrechen. Jetzt wagt sie sich an einen spektakulären Fall: den des »Countdown-Killers«. Er entführte immer drei. Drei junge Frauen im Abstand von drei Tagen. Jede ein Jahr jünger als die andere, jede innerhalb von sieben Tagen tot. Bis sein zehntes Opfer entkam. Die Serie brach ab, der Killer konnte nie gefasst werden.

Als Elle anfängt, die Morde in ihrem Podcast neu zu beleuchten, verschwindet wieder eine junge Frau. Ein Trittbrettfahrer, dem es um Aufmerksamkeit geht? Oder der Killer von damals, der jetzt zurück ist, um sein grausames Werk zu Ende zu bringen?

© Scherz / Fischer Verlag


Verlag: Scherz / Fischer
Genre: Thriller
Erscheinungsdatum: 24.02.2021
Seiten: 432
Paperback: 15,00 €
Ebook: 10,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3651000902


Meine Meinung

Der Klappentext hat mich sofort neugierig gemacht und ich war gespannt, was mich erwartet. Das Cover ist relativ schlicht, gefällt mir aber richtig gut. Bei vielen Thrillern gibt es ein bestimmtes Schema, ein Ermittlerteam auf der einen Seite, auf der anderen der Täter. Auch das mag ich total gerne, aber ich fand es sehr erfrischend, dass es in diesem Buch mal etwas anders war.

In diesem Buch ermittelt in erster Linie die Podcasterin Elle und dementsprechend aufgeteilt sind auch die Kapitel. Der Podcast wird als Interview dargestellt, hier erfährt man Vergangenes und Gegenwärtiges zum Countdown-Killer. Das Ganze geschieht im Wechsel mit dem aktuellen Alltag von Elle, welcher auch aus ihrer Sicht erzählt wird. Alleine diese Mischung hat mir unheimlich gut gefallen.

Die Figuren sind toll gezeichnet, bei Thrillern lege ich ja nicht so großen Wert auf die Verbundenheit zu den Charakteren, weil da für mich einfach andere Dinge im Vordergrund stehen. Außerdem ist es oft schwierig, weil in diesem Genre häufig sehr spezielle Personen dabei sind. Elle war mir zu Beginn total sympathisch, ich muss aber gestehen, das hat sich im Verlauf etwas geändert, sodass ich sie irgendwann ein wenig egoistisch empfand. Das macht aber gar nichts, denn das gehörte zur Story dazu und war für mich nachvollziehbar gemacht.

Vieles in dieser Geschichte war vorhersehbar und gleichzeitig bin ich doch immer wieder geschwankt bzgl. der Tatsachen. Ist es nun der CK-Killer oder doch “nur” ein Trittbrettfahrer? Ich fand das echt sehr gelungen durchdacht. Ab einem bestimmten Punkt in der Geschichte, gibt es auch Kapitel, die aus Sicht des Täters erzählen, wodurch man viele Hintergründe erhält und sich langsam immer mehr ein Gesamtbild ergibt. Diese Herangehensweise hat zu jeder Zeit eine gewisse Spannung aufrechterhalten und konnte mich durchwegs überzeugen.


Fazit

Der Countdown-Killer ist ein Thriller, der mich von der ersten Seite an überzeugen konnte. Mir hat die Erzählweise in Form des Podcasts im Wechsel mit dem Alltag super gefallen. So war immer Spannung vorhanden und nach und nach hat sich bis zum Schluss langsam ein Gesamtbild ergeben. Für mich war das ein sehr gelungener Aufbau, der insgesamt toll durchdacht wurde. Ein paar Dinge waren zwar sehr schnell zu durchschauen, trotzdem gab es immer wieder Überraschungen und gesäte Zweifel, die mich dann doch wieder verunsichert haben. Insgesamt war es die perfekte Unterhaltung, daher gibt es von mir 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.