[REZENSION] ZU “DER BERATER” VON BENTLEY LITTLE

[REZENSION] ZU “DER BERATER” VON BENTLEY LITTLE

Der Berater

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Buchheim
Genre: Thriller / Horror
Erscheinungsdatum: 28.06.2019
Seiten: 440
Print: 22,99 €
Ebook: 5,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3946330110


Inhalt

Etwas ist seltsam an dem skurril gekleideten Mann, der CompWare aus der Krise helfen soll und dessen Lächeln nie ganz seine Augen erreicht.
Zunächst ist der Unternehmensberater lediglich lästig, doch bald gewinnt er so viel Macht, dass er die Firma zu leiten scheint. Er veranlasst einschneidende Veränderungen und bedroht die Angestellten und ihre Familien.
Mitarbeiter, die sich ihm widersetzen, werden gefeuert … oder schlimmer.
Bald merken sie, dass es nicht allein um ihren Arbeitsplatz geht: Sie kämpfen um ihr Leben.

© Cover/Inhalt: Buchheim Verlag


Meine Meinung

Durch Zufall bin ich vor ein paar Jahren über diesen Autor gestolpert, war aber von seiner Art zu schreiben sofort begeistert. Für mich war sofort klar, dass ich “Der Berater” unbedingt lesen möchte und ich war gespannt, ob Little an seine anderen Geschichten, die ich bisher kenne, anknüpfen kann. Ich wurde nicht enttäuscht!

Zunächst einmal muss man sagen, dass Bentley Little kein 0815 Autor ist. Trotzdem wage ich einen kleinen Vergleich mit Stephen King, was zumindest die Richtung seiner Ideen anbelangt. Er verknüpft subtilen Horror mit einer guten Prise Übernatürlichem und macht daraus auf skurrile und teils ziemlich makabere Art etwas komplett Eigenes. Genau dieses Makabere muss man auf jeden Fall mögen, das ist bestimmt Geschmacksache, aber ich liebe seine Art einfach.

Seine Geschichten, wie auch diese, brauchen vergleichsweise keine großen aneinanderreihenden blutigen oder auch brutalen Szenen.Wobei es in diesem Buch schon einige Stellen gibt, die sicher nichts für Zartbesaitete sind.
Der Autor hat eine ganz besondere Gabe. Er schafft es immer, mit seinen Storys eine düstere Beklemmung zu vermitteln, die man von der ersten bis zur letzten Seite spürt, und das hat sogar jedes Mal wieder einen leichten Gruseleffekt. Ich weiß nicht, wie er das macht, aber ich bin immer absolut gefangen beim Lesen und kann mich perfekt in die Figuren hineinfühlen und deren Verzweiflung und Angst nachempfinden.

Eine weitere Besonderheit für mich ist die Tatsache, dass wir bei seinen Büchern eigentlich meistens von Anfang an wissen, wer “der Böse” ist. Trotzdem ist zu keiner Zeit Langeweile vorhanden, denn man weiß nie, was genau dahinter steckt, was als nächstes passieren wird, wie sich die Geschichte entwickeln und verstricken wird. Zudem fängt es zwar direkt gruselig und beklemmend an, aber es steigert sich mit vorangehendem Lesefortschritt immer mehr und bald schon mündet es in einem absoluten Grauen.

Dadurch, dass dieser Horror nicht einfach nur einen oder mehrere “Mörder” betrifft, sondern Übernatürliches dabei ist, macht das Ganze für mich noch gruseliger. Wer es überwiegend blutig und brutal mag mit realistischen Psychopathen, ist hier vermutlich falsch, aber wer auch Paranormalem Horror was abgewinnen kann, hat hier einen Meister des Makabren gefunden. Ich bin absoluter Fan und hoffe, noch sehr viel von diesem Autor zu lesen!


Fazit

Der Berater hat mich auf ganzer Ebene überzeugt. Die Geschichte fängt langsam an, wobei der Autor sofort eine düstere Beklemmung schafft und diese perfekt vermittelt, und steigert sich bis zum Ende in einem wahren Inferno. Sein Stil ist skurril und sicher auch makaber, aber ich finde seine Ideen immer wieder absolut genial. Wenn sich die düstere Stimmung beim Lesen fast greifen lässt, man sich schon mal unsicher umblickt, sich dazu noch gut in die Charaktere hineinfühlen kann und das alles trotz skurriler Entwicklung, dann ist es ziemlich sicher ein neuer Little. Ich würde ihn zwar eher im Horror-Bereich ansiedeln und weniger bei den Thrillern und kann diesen Autor nur empfehlen! Ich brauche unbedingt mehr davon, 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.