[REZENSION] ZU “DARK SIGILS – WAS DIE MAGIE VERLANGT” VON ANNA BENNING

[REZENSION] ZU “DARK SIGILS – WAS DIE MAGIE VERLANGT” VON ANNA BENNING

[Werbung] “Dark Sigils” habe ich vom Verlag als Leseexemplar erhalten. Herzlichen Dank!

+++ LIMITIERTE ERSTAUFLAGE MIT FARBSCHNITT +++
Jetzt bestellen! Nur die limitierte Erstauflage ist mit farbigem Buchschnitt erhältlich.

»Sie gaben uns Magie. Wir gaben ihnen alles, was wir hatten.«

Früher existierte Magie nur in Träumen. Sie war eine geheimnisvolle Kraft, die Wunder vollbringt. Aber so ist Magie nicht. Das weiß Rayne besser als jede andere. Wahre Magie ist düster und gefährlich – und dennoch Raynes einzige Chance, in den Armenvierteln Londons zu überleben. Mittels besonderer Artefakte, den Sigils, hat sie gelernt, die blau schimmernde Flüssigkeit zu nutzen … und mit ihr zu kämpfen. Doch als die Magie außer Kontrolle gerät, kann Rayne nur ein einziger Junge helfen. Er herrscht über die mächtigsten Sigils der Welt und stellt sie vor die Wahl: Entweder die Magie in Raynes Adern wird sie töten – oder sie bindet ihr Leben an die Dark Sigils. Für immer.

© Fischer


Verlag: Fischer
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 31.08.2022
Seiten: 496
HC: 19,00 €
Ebook: 14,99 €
Reihe: ja, Band 1 der Trilogie
ISBN: 978-3737362009


Meine Meinung

Nach der fulminanten “Vortex-Reihe”, die mich durchwegs komplett begeistert hatte, war ich natürlich sehr gespannt auf die neue Geschichte von Anna Benning. Das Cover ist wieder ein absoluter Traum und sticht sofort ins Auge.

Wo war diese Autorin nur so lange? Bereits nach wenigen Seiten war ich komplett in dieser Welt gefangen. Die Magie mit den Sigils ist teilweise düster, aber auch  unheimlich faszinierend. Rayne war mir auf Anhieb sympathisch, was das Eintauchen und Mitfiebern federleicht gemacht hat. Das Setting im Allgemeinen ist einfach nur großartig aufgebaut, vom “realen” London bis zum Mirror, der zudem mit einer außergewöhnlichen Geschichte aufwarten kann. Man lernt die unterschiedlichsten Figuren kennen und ja, ich muss sagen, auch lieben. Ich fand die “Sieben” jeden für sich interessant und war gespannt, was mich im Laufe der Handlung so alles erwarten würde.

Auf welcher Seite ich war, konnte ich durchwegs gar nicht immer so genau sagen, denn es ist alles unglaublich gut konstruiert, und man weiß oftmals nicht so richtig, wer eigentlich die “Guten” sind. So blieb die Handlung von Anfang bis Ende durchwegs spannend und es gab jede Menge Überraschungen. Auch einige skurrile Charaktere tauchen auf und haben mir teils ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert. Es gab eine signifikante Sache, die ich schon sehr früh durchschaut habe, nichtsdestotrotz war ich am Ende mehr als begeistert. Es gab noch genug andere Dinge, mit denen ich nicht gerechnet habe. Auch in Sachen Emotionen wurde alles richtig gemacht und ich musste mir einmal sogar ein paar Tränchen verdrücken.


Fazit

Dark Sigils ist ein grandioser Auftakt, der einfach nur Lust auf mehr macht. Nach der Vortex-Reihe hatte ich natürlich hohe Erwartungen und ich muss sagen, die hat Anna Benning mit Leichtigkeit erfüllt. Ich war von der ersten Seite an gebannt und wollte diese Welt gar nicht mehr verlassen. Ray ist eine tolle, starke Prota. Es viel mir leicht, mich in die Handlung hineinzuversetzen. Es gibt viele tolle und vor allem auch interessante Charaktere, bei denen man nicht immer weiß, woran man ist, das fand ich super! Auch die Magie ist großartig dargestellt, mir gefällt die Idee mit den Sigils, hier ist die Umsetzung absolut gelungen. Ein weiterer großer Pluspunkt ist das Setting. Der Mirror und die “reale” Welt werden bildhaft beschrieben, man kann sich alles super vorstellen und ich habe es sehr genossen, in dieser Welt abzutauchen. Zum Glück dürfen wir auch wieder zurück, ich kann Band 2 kaum erwarten und freue mich darauf, die Entwicklungen weiter zu verfolgen. 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.