[Rezension] zu „Countdown to Noah 2 – Unter Bestien“ von Fanny Bechert

[Rezension] zu „Countdown to Noah 2 – Unter Bestien“ von Fanny Bechert

Verlag: Sternensand
Genre: Dystopie
Erscheinungsdatum: 03.11.2017
Seiten: 336
Print: 12,95 €
Ebook: 6,99 €
Reihe: ja / Band 2 der Dilogie
ISBN: 978-3906829531

Inhalt

Teile keinen Proviant. Vermeide jede Berührung. Und das Wichtigste: Schließ sie nicht in dein Herz. Nach den Geschehnissen in NNY scheint es schwerer denn je, sich an diese drei Regeln zu halten. Angeschlagen und verletzt treten Cassidy und ihre Freunde den Rückweg an jederzeit bereit, sich gegen die Noahs zu verteidigen, die ihnen auf den Fersen sind. Doch der Feind wandelt längst unter ihnen. Denn mit jedem Tag, der vergeht, wird die Noah in Cassidy stärker und sie spürt, wie sie langsam, aber stetig selbst zur Bestie wird. Sie weiß: Wenn sie diesen Kampf verliert, wäre es nicht nur das Ende ihres eigenen Lebens, sondern auch das ihrer Freunde.

Text/Cover: Sternensand Verlag

Meine Meinung

Der erste Band hat mich so überzeugt, sodass ich gleich im Anschluss mit dem zweiten weitermachen musste. Die Covers passen toll zusammen und spiegeln auch den Inhalt perfekt wieder, allein der Titel ist in dieser Hinsicht schon grandios gewählt.
Es geht nahtlos da weiter, wo der erste Teil aufhört und Cassidys Kampf führt sich fort. Dieses Mal erfährt man viele interessante Dinge über die Noahs, auch über deren Lebensweise. Mir hat das alles super gut gefallen, ich war gebannt und fand es spannend und könnte hier auch meine Rezi vom ersten Band genauso wiedergeben. Eine winzige Kritik habe ich aber doch, denn einige Dinge, die passiert sind, hätten mich noch etwas mehr berühren können. Aber bei dieser Reihe ist dies jammern auf hohem Niveau, denn der tolle Schreibstil hat die Zeit nur so verfliegen lassen.
Die Autorin konnte mich mit ein paar Wendungen total überraschen und auch schockieren. Am Ende sind die wichtigsten Fragen geklärt, auch wenn man bestimmt noch zig Bücher über die Noahs schreiben könnte. Ich bin jedoch froh, dass auch Freiraum für eigene Gedanken bleibt.
Fazit: Mit Countdown to Noah 2 kommt diese Dilogie zu einem würdigen Finale. Man konnte mit Cassidy mitfiebern und hoffen, es war spannend, es war wieder eine tolle Atmosphäre und hervorragend durchdacht. Bis auf meine kleine Kritik, dass stellenweise die Emotionen etwas besser hätten ankommen können, bin ich absolut zufrieden und kann diese Dystopie nur jedem empfehlen.
Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.