[REZENSION] ZU “BLACK COATS – …DENN WIR VERGEBEN KEINE SCHULD” VON COLLEEN OAKES

[REZENSION] ZU “BLACK COATS – …DENN WIR VERGEBEN KEINE SCHULD” VON COLLEEN OAKES

Black Coats

Werbung
Presseexemplar
Verlag: Gulliver / Beltz
Genre: Jugendthriller
Erscheinungsdatum: 21.08.2019
Seiten: 397
Print: 16,95 €
Ebook: 15,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3407789983


Inhalt

Die Frauen des mysteriösen Geheimbundes »Black Coats« haben sich geschworen, gewalttätigen Männern eine Lektion zu erteilen. Als Thea eine Einladung erhält, sieht sie endlich ihre Chance gekommen, sich am Mörder ihrer Cousine zu rächen. Doch die Vergeltungsaktionen eskalieren und Thea zweifelt am Sinn ihrer Mission: Sorgt Rache wirklich für Gerechtigkeit? Kann sie noch aussteigen – oder ist es längst zu spät?
Ein atemberaubender Mädchenthriller um Schuld, Rache und Gerechtigkeit.

© Cover/Inhalt: Beltz


Meine Meinung

Ein Buch über Gerechtigkeit für Frauen in Form eines Thrillers, das klang interessant und ich war sehr gespannt, was mich erwarten würde. Das Cover passt in meinen Augen super zur Geschichte, schön düster.

Der Schreibstil ist angenehm, man kommt leicht in die Geschichte und lernt direkt Thea und ihren Alltag kennen. Ich muss gestehen, dass sich die erste Hälfte teilweise etwas gezogen hat und ich bei manchen Dingen, erst mal gar nicht so begeistert war, diese so auszuschmücken.

Allerdings kann ich am Ende wiederum sagen, dass es so insgesamt absolut stimmig war und die Autorin schon wusste, was sie tut. Denn ab der Hälfte des Buches kommt so richtig Fahrt auf und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Hier habe ich alles bekommen, was ich mir erhofft hatte und ein paar Überraschungen waren auch dabei.

Es gab schon einige Momente, da hatte ich das Gefühl, dass einiges um die Black Coats etwas überzogen und unrealistisch wirkt, vor allem, weil die Mitglieder zum Großteil noch zur Schule gehen und diese ganze Organisation vor den Eltern zu verstecken, das wurde mir hier teilweise einfach zu einfach dargestellt.
Das ist aber nur ein kleiner Punkt, der mich dank dem Rest nicht groß gestört hat. Auf zwischenmenschlicher Ebene hatte ich auch Probleme im ersten Teil, doch das wurde ebenso viel besser und ich habe mit Thea und Co. mitgefiebert.

Im letzten Drittel gab es sogar noch ein paar Überraschungen, manches konnte ich mir denken, aber nicht alles, sodass ich am Ende auf jeden Fall zufrieden bin.


Fazit

Black Coats beinhaltet natürlich erst einmal ein sehr wichtiges Thema. Die hohe Gewalt an Frauen und die Suche nach Gerechtigkeit! Mit diesem Thriller hat die Autorin auf jeden Fall eine tolle Geschichte erfunden, die zwar stellenweise etwas unrealistisch anmutet, aber trotzdem mit viel Spannung, besonders in der zweiten Hälfte, punkten kann. Außerdem bringt sie die Frage nach der Gerechtigkeit sehr gut rüber. Ist Rache der richtige Weg zur Gerechtigkeit? Wo sind die Grenzen?
Das alles hat mir richtig gut gefallen und ab der Mitte musste ich das Buch auch in einem Rutsch lesen. Insgesamt ist Black Coats für mich absolut zu empfehlen und ich vergebe 4 Sterne.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.