[REZENSION] ZU “BISS ZUM MORGENGRAUEN” VON STEPHENIE MEYER

[REZENSION] ZU “BISS ZUM MORGENGRAUEN” VON STEPHENIE MEYER

Biss zum Morgengrauen

Werbung
Leseexemplar
Verlag: Carlsen
Genre: Urban Fantasy
Erscheinungsdatum: 26.08.2021 (Jubiläumsausgabe)
Seiten: 512
TB: 13,00 €
Reihe: ja / Band 1 der Trilogie
ISBN: 978-3551319715


Inhalt

»Es gab drei Dinge, deren ich mir ganz sicher war: Erstens, Edward war ein Vampir. Zweitens, ein Teil von ihm – und ich wusste nicht, wie mächtig dieser Teil war – dürstete nach meinem Blut. Und drittens, ich war bedingungslos und unwiderruflich in ihn verliebt.«

Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Isabella Swan ihren Umzug in die langweilige, verregnete Kleinstadt Forks kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den undurchschaubaren und unwiderstehlichen Edward kennenlernt. Mit aller Macht fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Und riskiert dabei mehr als ihr Leben …

© Carlsen Verlag


Meine Meinung

Bevor ich diese neue wunderschöne Jubiläumsausgabe gelesen habe, habe ich mir natürlich ein paar Gedanken gemacht, wie die Geschichte bei mir ankommen wird nach so vielen Jahren. Werde ich immer noch begeistert sein? Kann ich mich immer noch so fallen lassen? Werde ich wieder komplett in diese Welt eintauchen und mich neu verlieben?

Die Antwort darauf ist ein ganz großes eindeutiges JAAA!!!
Es hat sich über die Jahre nichts geändert. Ich liebe diesen Schreibstil, ich liebe die Figuren, ich war wieder in einer ganz anderen, wundervollen Welt und wollte nicht mehr daraus auftauchen. Für mich ist diese Reihe noch heute mit 36 Jahren genauso einnehmend, emotional und intensiv wie vor vielen Jahren, als ich alles neu entdecken durfte. Die Autorin hat hier einfach ein ganz besonderes Werk geschaffen, das es immer wieder schafft, mich für sich zu gewinnen und von dem ich wohl nie genug bekommen werde.

Obwohl ich heutzutage nicht mehr so begeistert bin von Männern, die ewig das kleine unscheinbare Mäuschen beschützen müssen, so ist dies bei Twilight etwas völlig anderes. Fragt mich nicht warum, aber Stephenie Meyer hat es geschafft, diese Geschichte so zu schreiben, dass ich einfach komplett darin aufgehen kann und auch den Charakteren einfach nur grenzenlos verfallen bin. Ich kann nicht mal genau sagen, wen ich am meisten liebe! Jeder hat in dieser Story seinen Platz, den man nicht missen möchte. Die wundervollen Cullens mit Carlisle, Esme bishin zu Rosalie. Dazu noch Alice und Jasper, die ich gleichermaßen in mein Herz geschlossen habe. Auch Charlie, Bellas Vater, kann mich immer wieder berühren mit seiner stillen, aber liebevollen Art.

Für mich ist und bleibt die Geschichte von Edward und Bella eine der schönsten fantastischen Liebesgeschichten aller Zeiten!


Fazit

Die Twilight-Saga war vor Jahren ein absolutes Highlight für mich und sie ist es auch heute noch. Diese Geschichte ist so intensiv und emotional geschrieben, dass mich auch beim wiederholten Lesen noch mitten ins Herz getroffen hat. Die Figuren fühlen sich nach Freunde an, es fühlt sich wie Nachhausekommen an, man möchte diese Welt am liebsten gar nicht mehr verlassen. Bella und Edward sind und bleiben für mich eines der wundervollsten Buch-Pärchen aller Zeiten. Biss zum Morgengrauen ist der wundervolle Auftakt zu einer Reihe, die auf ewig einzigartig bleibt. 5 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.