[REZENSION] ZU “AURA 2 – DER VERRAT” VON CLARA BENEDICT

[REZENSION] ZU “AURA 2 – DER VERRAT” VON CLARA BENEDICT

Rezensionsexemplar
Verlag: Thienemann-Esslinger
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 19.06.2018
Seiten: 368
Print: 18,00 €
Ebook: 13,99 €
Reihe: ja / Band 2
ISBN: 978-3522202428

Inhalt
Hannah muss untertauchen. Ausgerechnet an der Akademie, die von ihrem Widersacher selbst ins Leben gerufen wurde. Dort darf sie um keinen Preis auffallen, und das ist umso schwieriger, weil sie um ein Vielfaches mächtiger ist als ihre Mitschüler! Wird es ihr gelingen, sich selbst und ihre Gabe unter Kontrolle zu halten? Plötzlich ist da auch noch Raphael, der ihre Konzentration enorm stört und ihr Gefühlsleben in heftiges Chaos stürzt. Was verbirgt sich hinter seiner undurchschaubaren Fassade?

©
Cover/Inhalt: Thienemann-Esslinger

Meine Meinung
Der erste Band konnte mich ja nur zum Teil überzeugen, gerade das Ende war aber einfach zu vielversprechend, sodass ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht.
Die Cover passen ja toll zusammen und gefallen mir persönlich sehr gut.

Im ersten Teil dreht sich die Geschichte ja zu einem großen Teil um Hannah und ihre Gefühle für Jan. Man konnte wirklich nicht ahnen, wie sich dies alles am Ende drehen würde, aber ich war richtig geflasht. Die Fortsetzung setzt nahtlos an dem fiesen Cliffhanger an und ich war sofort in der Geschichte drin.

Und hier wurde es echt spannend. Denn die gesamte Handlung geht in eine Richtung, mit der ich erst mal gar nicht gerechnet hätte. Hannah befindet sich plötzlich an einer Akademie mit Gleichgesinnten Formern und zunächst war ich echt begeistert von dieser Entwicklung.
Es war durchwegs Spannung vorhanden und ich wollte eigentlich pausenlos wissen, wie es weitergeht. Was schnell klar wurde, ist die Tatsache, dass die Lehrer an dieser Schule mehr als brutal vorgehen. Die Bestrafungen sind schon nicht ohne und da habe ich mich doch das ein oder andere mal gefragt, ob das wirklich schon für 13-Jährige zu empfehlen ist. Wenn ich an mich damals denke, könnte ich das bejahen, aber das gilt ja nicht grundsätzlich für alle Kinder und Jugendlichen.

Ganz abgesehen davon bin ich aber nach wie vor überrascht von den gesamten Wendungen dieser Reihe. Vieles hat mich total gefesselt und ich war richtig froh, dass ich Band 1 nicht abgebrochen habe.
Allerdings gibt es auch einige Dinge, die mir nicht so zugesagt haben. Das ist zum Teil Hannah selbst. Nach den ganzen Erlebnissen, die sie schon hinter sich hat, hätte ich mir eine stärkere Entwicklung ihres Charakters gewünscht. Aber sie ist stellenweise mehr als nervtötend und ihre Entscheidungen und Handlungen sind oft schlichtweg absolut nicht nachvollziehbar. Es war in meinen Augen doch einiges unlogisch, auch wenn es sich dieses Mal in Grenzen hielt und Band 2 insgesamt betrachtet doch eine deutliche Steigerung zum ersten Teil ist. Gerade das Ende hatte es wieder in sich und auch dieses Mal gibt es wieder einen bösen Cliffhanger, der einen dem dritten Band entgegenfiebern lässt.

Fazit
Aura 2 ist für mich eine deutliche Steigerung zum ersten Teil. Die Handlung an der Akademie hat mich großteils total gefesselt und obwohl ich nicht behaupten könnte, dass dieses Buch wirklich ausnahmslos ab 13 gelesen werden kann, so hat es doch mir insgesamt richtig gut gefallen. Es gab viele Überraschungs- und Schockmomente, die toll eingebaut wurden. Mein Manko ist jedoch die Prota selbst. Mir fehlt ihre persönliche Entwicklung, sie ist mir stellenweise wieder viel zu unreif und nervig erschienen, auch wenn es dieses Mal kein ewiges Liebes-Hin-und-Her gab. Aber es gab Momente, da dachte ich mir nur, das kann nicht ernst gemeint sein, da frage ich mich tatsächlich, was hat sich die Autorin dabei gedacht? Diese kleinen Momente hin und wieder kann ich nicht ganz unberücksichtigt lassen, da sie mir doch meinen Lesegenuss immer wieder mal etwas gestört haben, aber im Großen und Ganzen bin ich doch positiv überrascht von der Entwicklung der Geschichte und auch das Ende hat mich wieder sprachlos zurückgelassen. Ich kann sagen, wer in Band 1 nicht aufgegeben hat, wird merken, diese Reihe entwickelt durchaus ihren Reiz!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.