[Rezension] „Heute, morgen und dann für immer“ von Aurelia L. Night

[Rezension] „Heute, morgen und dann für immer“ von Aurelia L. Night

Werbung
Rezensionsexemplar
Verlag: Forever by Ullstein
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 04.09.2017
Seiten: 232
Print: 12,00 €
Ebook: 3,99 €
Reihe: nein
ISBN: 978-3-95818-216-5

Inhalt

Die 19-jährige Maya hat alles, was sie sich wünscht: Einen Freund, den sie liebt, ihr Abi in der Tasche und einen Ausbildungsplatz an der besten Schwesternschule der Gegend. Doch die Wohnungssuche in der neuen Stadt entpuppt sich als reinstes Fiasko. Deshalb ist Maya froh, als sie in letzter Sekunde ein Zimmer in einer WG ergattert. Auch wenn ihr Freund Richard gar nicht glücklich über ihren neuen Mitbewohner Julian ist. Da ist Streit vorprogrammiert. Schnell wird Maya klar, dass sie mit dem engstirnigen Richard weniger gemeinsam hat, als sie dachte. Noch dazu fühlt sie sich immer mehr zu Julian hingezogen. Doch Richard macht deutlich, dass er sich ein Leben ohne sie nicht vorstellen kann. Und Maya hat Angst, dass er sich etwas antun könnte, wenn sie ihn verlässt. Maya steckt in der Klemme. Sie kann doch nicht Richards Leben gegen ihr eigenes Glück eintauschen …

Inhalt/Cover: forever by Ullstein Verlag

Meine Meinung

Eigentlich ist das nicht mein vorherrschendes Genre, aber ich bin ein großer Fan dieser Autorin, deswegen musste ich natürlich auch dieses Buch von ihr lesen.
Ihr Schreibstil ist auch hier wie gewohnt locker und angenehm. Man fühlt sich schnell wohl und die Zeit verfliegt. Maya ist eine liebenswerte Person, die jedoch von ihren Eltern sehr verwöhnt wurde. Sie ist zwar in keinster Weise überheblich, aber manchmal hat man einfach gemerkt, dass sie es bisher sehr einfach hatte. Es gab so einige Momente in der Geschichte, da hätte ich ihr am liebsten den Hals umgedreht und ich konnte sie so gar nicht verstehen, aber im Großen und Ganzen war sie mir trotzdem sympathisch. Ihren Freund Richard dagegen konnte ich von Anfang an nicht leiden. Er wirkte sofort sehr egoistisch und überheblich auf mich. Ich konnte gut verstehen, dass auch ihre Freunde und Familie nicht begeistert von ihm waren, aber ihre dauernde Hetze ihrer besten Freundin fand ich stellenweise trotzdem unangebracht. Julian dagegen bin ich sofort verfallen. Er kommt lässig, lieb und sexy rüber und ich glaube, genau das wollte die Autorin auch erreichen.
Es handelt sich hierbei wirklich um eine reine Liebesromanze. Die Geschichte zeigt die Beziehung zweier Menschen, die unausgeglichen ist. Im Raum steht stets die Frage, ob wirklich beide Partner die große Liebe empfinden und zusammen gehören oder nicht. Ich fand dies sehr gut umgesetzt und dargestellt, konnte mich auch in vieles gut hinein fühlen, denn wenn man jemanden liebt, ist es nun mal so, dass man über vieles hinwegsieht.
Große Wendungen oder Dramen gab es meiner Meinung nach keine, das meiste war vorhersehbar. Das Buch war schön zu lesen, aber für mich hätte ruhig einen Tick mehr passieren können.
Fazit: Heute, morgen und dann für immer überzeugt mit einem angenehmen Schreibstil und kann mit einem Thema punkten, dass bestimmt der ein oder andere schon mal so oder ähnlich erlebt hat. Für mich hätte ruhig ein bisschen mehr Action oder Drama dabei sein können, aber insgesamt haben wir eine solide Liebesgeschichte mit gut ausgearbeiteten Charakteren, einem Typen zum Anschmachten und die Gefühle sind ebenfalls bei mir angekommen. Für Fans in diesem Genre gibt es von mir eine ganz klare Empfehlung.

Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.