[LESEMONAT UND BUCH DES MONATS FEBRUAR]

[LESEMONAT UND BUCH DES MONATS FEBRUAR]

[Werbung]

Hallo ihr Lieben,

der Januar lief ja schon wieder ganz gut. Ich lese zwar nicht mehr so viel, wie z. B. noch vor einem Jahr, aber ich bin so absolut zufrieden. Im Februar haben mich wieder einige Bücher erwartet, auf die ich schon sehr gespannt war. Nicht nur die Neuerscheinungen haben mich neugierig gemacht, vor allem auch die Bücher von meinem SuB, denn die warten schließlich schon ewig darauf gelesen zu werden. Wie ihr gleich merken werdet, wurde der Monat allerdings recht überschaubar. Meine Motivation war auf jeden Fall größer als meine Leselust. :D Aber der März wird bestimmt wieder besser!

Wie mir die Bücher gefallen haben, seht ihr im Nachfolgenden.

Buch des Monats Februar = Prison Healer

Da der Monat mit drei gelesenen Büchern nicht viel Spielraum lässt, war schnell klar, dass Prison Healer mein “Buch des Monats” werden muss, und das völlig zurecht!

Erzählt mir doch, wie es bei euch lief? Auf welche Bücher freut ihr auch im März?


Prison Healer – Die Schattenheilerin von Lynette Noni, Band 1 der Trilogie
High Fantasy
528 Seiten
Leseexemplar

Prison Healer bietet eine tolle Mischung aus Kampf ums Überleben, tollen Charakteren an einem Ort der Grausamkeit, aber auch mit viel Gefühl, doch ohne jeglichen Kitsch! Die zarten Bande, die nach und nach geknüpft werden, waren absolut authentisch und haben mich sehr berührt. Hier passierte nichts von jetzt auf gleich, das fand ich sehr schön. Der Mittelteil war mir ein wenig zu ruhig, doch die Überraschungen und Wendungen im letzten Drittel waren so genial, dass es mich komplett aus den Socken gerissen hat. Der erste Band endet mit keinem fiesen Cliffhanger, doch mit einem absoluten Knall und ich saß mit offenem Mund vor dem Buch und dachte nur: WOW!!! Von mir gibt es eine absolute Empfehlung und 4,5 Sterne, 5 auf den gängigen Plattformen!


 

Broken World 2 von Jana Voosen, Band 2 der Dilogie
Dystopie
294 Seiten
Gekauft und direkt gelesen

Letztes Jahr erschien der erste Teil beim Fischer Verlag und ich war sofort hin und weg von diesem Buch, ein absolutes Highlight! Als dann Anfang des Jahres klar war, dass die Fortsetzung leider nicht vom Verlag übernommen wird, war ich natürlich enttäuscht, aber auch froh, dass die Autorin ihre Leser nicht im Regen stehenlässt und selbst ein Ebook herausbringt. Schließlich hatte der erste Band einen echt fiesen Cliffhanger!

Jetzt im Nachhinein muss ich sagen, ich möchte diesen zweiten Band am liebsten aus meinem Gedächtnis streichen. Mir fällt es echt nicht leicht, hier eine negative Bewertung abzugeben, gerade weil Band 1 so ein Highlight war, aber ich kann schließlich auch nicht alles schönreden.
Mir kam es so stetig so vor, als ob man einfach nur schnell zu einem Ende kommen wollte. Mir fehlten komplett die Emotionen, die Figuren waren mir stellenweise “fremd” und ich konnte viele Handlungen nicht ein Einklang bringen mit den tollen Charakteren aus Band 1. Auch diese geniale, grausame Welt, die hier erschaffen wurde, hat im zweiten Band kaum Platz. Es geht eigentlich nur um die Liebesgeschichte und alles andere wird nur immer mal wieder erwähnt. Keine Kämpfe um Gerechtigkeit, keine Anknüpfungen z. B. an die Slums aus dem ersten Teil, nichts. Für mich war das leider kein würdiges Finale und kann daher leider auch nur 2 Sterne vergeben.


 

Monsters of Verity – Dieses wilde, wilde Lied von Victoria Schwab, Band 1
Fantasy
432 Seiten
SuB

Das Buch wurde mir vor einiger Zeit geschenkt und lag seitdem auf dem SuB. Es gab jede Menge Empfehlungen dazu und die Autorin finde ich total klasse, deswegen habe ich mich auch sehr auf die Geschichte gefreut.
Wie erwartet konnte ich schnell in die Story eintauchen, das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von August und Kate erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. So konnte man beide Protagonisten super kennenlernen und auch Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt erhalten. Mir waren auch beide sehr sympathisch, gerade auch Kate, obwohl ihre Methoden oft fragwürdig waren. Aber da sie einfach so eine starke, einzigartige Prota ist, hat mir das einfach gut gefallen. Auch die Mischung in dieser außergewöhnlichen Zukunftswelt mit Menschen und Monstern empfand ich als total gelungen und hat richtig Spaß gemacht. So war immer Spannung vorhanden, auch wenn es zeitweise noch etwas ruhig zuging. Aber das war ja erst der erste Band, doch der Reihenauftakt war sehr vielversprechend. 4 Sterne!

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.