[BLOGTALK] ÜBER AKTIONEN OHNE GEWINNSPIELE UND DAS GEBEN UND NEHMEN

[BLOGTALK] ÜBER AKTIONEN OHNE GEWINNSPIELE UND DAS GEBEN UND NEHMEN

Hallo meine Lieben,

es ist mal wieder Zeit für einen kleinen “Meckerpost” :-D  Da können jetzt manche wieder die Augen verdrehen, aber mir ist es wichtig, nicht immer nur die rosigen Seiten zu zeigen, sondern auch mal meine “negativen” Erfahrungen und Gefühle mit euch zu teilen.

Außerdem kann es anderen Bloggern und Autoren vor Augen führen, warum ich mich vielleicht immer weniger an besonderen Aktionen beteiligen möchte.

Jeder kennt bestimmt das Sprichwort: „Wie du mir, so ich dir!“ Eigentlich stehe ich diesem sehr kritisch gegenüber, weil man sich in bestimmten Situationen auf eine Stufe mit den betroffenen Personen stellt, aber ich muss sagen, in manchen Bereichen kann man das durchaus als Maßstab sehen.

Ihr kennt es bestimmt, jede Woche, eigentlich täglich gibt es bestimmte Aktionen von Bloggern, Autoren, manchmal auch Verlagen. Egal ob Blogtouren, regelmäßige Aktionen, einmalige Aufrufe, oder Aktionen über einen bestimmten Zeitraum, Facebook ist voll davon. Und gefühlt jeder möchte, dass man ihn unterstützt. Aber woher soll man die Zeit nehmen? Oder auch die Lust?
Alles komplett verständlich, mir geht es selbst nicht anders.

Aber erst kürzlich musste ich wieder die Erfahrung machen, dass man sich eine Aktion überlegt, sich Mühe gibt, im Vorfeld von ganz vielen Zuspruch bekommt, und am Ende steht man ganz alleine da, und fühlt sich einfach nur im Stich gelassen.

Aber es gab halt auch nichts zu gewinnen! Denn, wenn es etwas zu gewinnen gibt, haben komischerweise plötzlich  ganz viele 5 Minuten Zeit. Zumindest solange man ja nicht „zu viel“ machen muss, am besten nur liken und maximal kommentieren.

Meine Aktion, die mir wirklich am Herzen lag, und die auch irgendwie ausschlaggebend für diesen Beitrag war, ist „Menschen gegen Mobbing“. Für mich auch eine Aktion, die uns alle betrifft, und ja, ich muss gestehen, es war für mich sehr bitter, dass sich, vor allem von den Bloggern, nur eine einzige beteiligt hat. Wie gesagt, im Vorfeld kamen viele positive Reaktionen und dann nichts! Mich ärgert es einfach auch deswegen, weil ich ohne diese positive Resonanz vorab, diese Aktion erst gar nicht gestartet hätte. Anscheinend muss man wirklich immer ein Gewinnspiel mit möglichst wenig Eigeninitiative integrieren, damit sich andere beteiligen.

Und genau das macht es so besonders bitter. Wenn auch von den Leuten, die man selbst schon oft unterstützt hat, oder regelmäßig unterstützt, nichts kommt. Klar, soll man nicht von sich auf andere schließen, und wenn eine Aktion nicht gefällt, will man auch nicht teilnehmen, ganz logisch. Aber dann sag ich halt auch nicht im Vorfeld, wie toll ich das finde. Wobei es für mich schon ein bisschen was mit Anstand zu tun hat, dass man auch was zurückgibt. Das ist einfach meine Meinung, können viele anders sehen. Und bei dieser Aktion hat es mich eben sehr verletzt, dass nicht mal Blogger mitmachen, die eigentlich wissen, wie sowas ist, und wo ja jeder immer von “miteinander statt gegeneinander” schreit. Wobei das Mitmachen das eine ist, aber dass man sowas nicht mal Teilen kann, ist noch mal eine ganz andere Sache. Ich weiß, dass es keiner böse meint, aber das ändert nichts daran, dass man trotzdem enttäuscht ist.

Und da nehme ich auch Autoren nicht aus.

Wöchentlich kommen Anfragen bzgl. Aktionen, Beiträge teilen, dies und jenes verbreiten, Werbung machen. Ich verstehe es, gerade Autoren wollen/müssen Geld verdienen. Aber manche sehen es nur noch als selbstverständlich an, einfach zu schreien und wir Blogger sind am besten sofort da.

Doch auch mein Tag hat, wie bei jedem anderen, nur 24 Std. Ich bin auch keine gesponserte Werbeplattform und muss auch sehen, dass ich meinen Blog/meine Seite am Laufen halte, in Bewegung bleibe. Das kostet auch Kraft und Zeit. Wer macht denn für mich Werbung? Wer teilt meine Beiträge, die mir am Herzen liegen?

Dies ist mein Hobby und ein Hobby soll Spaß machen, aber manchmal tut es das nicht und deswegen werde ich mich auch in Zukunft immer mehr auf meinen Blog und mich selbst konzentrieren. Vielleicht erklärt es manchen, warum ich mich einfach nicht mehr „aufopferungsvoll“ allem anschließen will. Ich sehe es nicht mehr ein, tut mir leid.

Da konzentriere ich mich lieber wieder in erster Linie auf meine Leser, die sich mit mir austauschen, zeige meine Buchneuheiten, meine Kaufeskalationen etc. Denn, ich bin wirklich dankbar für jede einzelne Person, die auf meiner Seite und/oder meinem Blog unterwegs ist, ohne euch könnte ich das nicht machen. So macht das Bloggen auch Spaß und das ist einfach das Wichtigste.

Loading Likes...

4 Gedanken zu „[BLOGTALK] ÜBER AKTIONEN OHNE GEWINNSPIELE UND DAS GEBEN UND NEHMEN

  1. Hallo Marion,

    das ist natürlich sehr schade und es gut mir echt leid, dass das so gelaufen ist.
    Ich selber finde solche Aktionen super, aber selbst einen Beitrag dazu zu schreiben wäre für mich schwierig, weil ich gar nicht wüsste wo ich anfangen soll.

    Ich hatte in meinem Blogroll in den letzten Wochen sehr viele Beiträge vor allem auch über Mobbing gesehen zu der Aktion #bleibdu Aber das meinst du nicht oder? Aber das waren so viele da hatte ich z. B. einfach keine Zeit mir jeden genau durchzulesen …
    Überhaupt hab ich nicht viel Zeit, mir jede Aktion anzuschauen, wie du schon sagst man wird regelrecht überschwemmt.

    Natürlich gibt es zwischendrin auch wichtige Themen und es ist schade, wenn dann dafür wenig Resonanz kommt, vor allem wenn man vorher den Eindruck hatte, dass sich viele dafür interessieren und sich auch beteiligen wollen.

    Vielleicht ist es ganz gut wenn du im Moment ein bisschen Abstand davon nimmst, auch um mit dir selber ins Reine zu kommen wie du das in Zukunft handhaben wirst.

    Lass den Kopf nicht hängen und mach das was dir Spaß macht :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    1. Hallo liebe Aleshanee,
      danke für deine lieben Worte. <3
      Bei mir ist es ja oft selbst so, dass ich Dinge übersehe, vergesse oder mir schlicht die Zeit fehlt. Aber hier war ich einfach wirklich enttäuscht, weil Zuspruch da war und dann hat meine Seite auch noch über 3.000 Follower und wenn dann nur 2 Leute mitmachen, fühlt man sich schon irgendwie nicht so gut dabei. :-D
      Deswegen musste das einfach mal raus. Wie du sagst, sacken lassen, in Zukunft vielleicht andere Aktionen, gut überlegen, und am besten auf die Dinge konzentrieren, die Spaß machen.

      LG, Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.